Electronic Arts SportsThe circular EA Sports logo EA SPORTS Madden NFL 18EA SPORTS Madden NFL 18 logo
Electronic Arts SportsThe EA Sports logo
Teilen

Madden NFL 16-Gameplay: Luftüberlegenheit

Posted June 15th at 2:00pm.

Von Madden NFL 16-Creative Director Rex Dickson

Madden NFL 16 ist der Höhepunkt des Fan-Feedbacks und jahrelanger technologischer Fortschritte.

Ganz oben auf der Wunschliste stand die Interaktion zwischen WRs und DBs. Und das Ergebnis sind diverse, unter dem Stichwort "Luftüberlegenheit" zusammengefasste Features. 

Mit dem Luftüberlegenheits-Element werden die Pässe und die Catches sowohl in offensiver als auch in defensiver Hinsicht mit neuen Benutzer-Spielmechaniken und neuen KI-Spielmechaniken vollständig umgekrempelt. Darüber hinaus gibt es auch ein neues Mehrspieler-Catch-Interaktionssystem mit über 400 neuen 2-Spieler-Catch-Animationen und zahlreichen Resultatsoptionen.  

NEUES HANDOFF-SYSTEM

Die Luftüberlegenheit beginnt beim Quarterback. Unser Ausgangspunkt war der Snap, dem wir ein neues Handoff-System mit zahlreichen neuen Elementen und einer deutlich kürzeren Zeit zwischen Handoff und Blocking gegönnt haben.

Für jeden Spielzug-Typ gibt es einen unverkennbaren Handoff, der speziell für den jeweiligen Spielzug entwickelt wurde, sodass sich Hunderte möglicher Animationen ergeben. Ebenfalls enthalten sind brandneue Handoff-Finten für den Play Action-Bereich, die übrigens perfekt zu den Shot-Spielzügen passen. Mehr dazu später.

QUARTERBACK-BEWEGUNGEN

Das Team hat die Bewegungen für das QB-Pocket, für den QB-Scramble und für den QB-Rollout komplett überarbeitet. Tippe beim Dropback des QBs oder im Pocket einfach RT/R2 an. Damit kannst du einen Rollout zum Passen einleiten. Der Rollout über die hintere Schulter wurde übrigens vollständig neu erstellt. Diese neue Spielmechanik passt hervorragend zu unseren Boot- und Rollout-Spielzügen.

Im Vergleich zu den Würfen aus dem Lauf ist die Wurfpräzision beim Rollout höher. Das Team hat auch den Scramble überarbeitet (RT/R2 gedrückt halten) und noch reaktionsschneller gestaltet. Die Spieler können mit einem Tastendruck zwischen den Bewegungen für Pocket, Rollout oder Scramble wechseln. Tippe nach dem Snap sofort LT an, um eine eingeleitete Dropback-Bewegung abzubrechen.

Für uns war es außerdem auch enorm wichtig, dass die CPU-KI sämtliche neuen QB-Bewegungsmechaniken einsetzt. QBs wie Marcus Mariota oder Cam Newton sind daher in diesem Jahr auf dem Feld so gefährlich wie noch nie.

QUARTERBACK-KII

Viele Spieler haben sich für Madden NFL 16 vor allem eine Überarbeitung der CPU-KI für Quarterbacks gewünscht. Wir haben in langjähriger Arbeit ein neues KI-System namens "Behaviour Coordinator" entwickelt, mit dem wir für jede Spielsituation noch differenziertere Verhaltensweisen erstellen können.

Das sorgt nicht nur für die anspruchsvollsten CPU-QBs aller Zeiten, sondern auch für deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen QB-Typen. Die Spielweise eines Pocket-Passgebers wie Tom Brady unterscheidet sich dramatisch von der Spielweise von Zweiwege-Spielern wie Mariota oder Newton. Jeder QB reagiert nun, je nach seinem Stil und seinen Eigenschaften, ganz individuell auf Spielsituationen.

Diese neue QB-KI bringt auch Optimierungen in den Bereichen Robo-QB, Dink-&-Dunk-Offensive, Druck-Erkennung, Spielzugansage und Umgang mit Spielsituationen mit sich.

PASSSPIEL-MECHANIK

Eine der zentralen Neuerungen in Madden NFL 16 sind die "körperrelativen" Würfe. Mit ihnen kann ein Spieler beispielsweise bei einer Fade-Route oder einer Streak-Route einen hohen Pass werfen oder sich für einen tiefen Pass entscheiden, den nur der Receiver erhalten kann.

Auch die neuen Touch-Pässe (Receiver-Symbol doppelt antippen) wurden überarbeitet, damit der Ball noch leichter hinter die Linebacker und vor die Safetys gebracht werden kann.

CATCH-SPIELMECHANIK

Die bahnbrechendste Neuerung dieses Jahres ist das neue Catch-System. Bislang stand den Spielern lediglich eine Option (Y-Taste/Dreieck-Taste) für einen Catch zur Verfügung. In Madden NFL 16 können sie aus 3 verschiedenen Catch-Typen auswählen.

Für diese Spielmechanik müssen die Spieler sofort nach dem QB-Pass die Catch-Taste gedrückt halten. Da die Catch-Steuerung nun automatisch zum gewünschten Receiver übergeht, ist kein Drücken der B-Taste mehr erforderlich. Die Spieler können jedoch zusätzliche Kontrolle übernehmen, indem sie die B-Taste drücken und den Receiver mit dem linken Stick steuern.

Hier kommt ein Überblick über alle neuen Catch-Typen sowie ihre Risiken, ihre Chancen und ihre Situationsanforderungen:

1. RAC CATCH

Bei einem RAC-Catch (Run-after-Catch) läuft der Receiver während des Catches für Raumgewinn nach vorne. RAC-Catches werden vom Receiver in der Vorwärtsbewegung und im Lauf ausgeführt.

RAC-Catches werden ausgeführt, indem nach dem Pass die X-Taste/Quadrat-Taste gedrückt gehalten wird. Bei RAC-Catches ist das Risiko von Drops/Knockouts höher. Wird der Pass in Bereiche gespielt, in denen sich viele Spieler aufhalten, ist zudem auch die Gefahr einer Interception hoch.

 

RAC-Catches werden vor allem dann eingesetzt, wenn ein Receiver völlig frei steht oder bei vertikalen Routes dem DB mehrere Schritte voraus ist.

2. AGGRESSIVE CATCH

Bei aggressiven Catches (auch als High-Point-Catches bezeichnet) bewegt sich der Receiver auf dem Feld zurück in die Richtung des Balls. Der Ball wird am höchstmöglichen Punkt gefangen. Mit diesen Catches kann man sich den Ball aggressiv erarbeiten. Wenn Defensive Backs es auf eine Interception abgesehen haben, kann man sie mit einem solchen Catch überlisten.

Für aggressive Catches wird die Y-Taste/Dreieck-Taste nach dem Pass gedrückt gehalten. Aggressive Catches sind dann am effektivsten, wenn sie im Zusammenspiel mit hohen Würfen ausgeführt werden.

 

Bei aggressiven Catches ist die Chance eines Catches geringer, das Risiko von Knockout hingegen höher. Ist der Passempfänger jedoch ein herausragender High-Point-Receiver wie Dez Bryant oder Calvin Johnson, sind sie ein vorzügliches Erfolgsrezept.

3. BALLBESITZ-CATCH

Beim Ballbesitz-Catch schirmt der Receiver den Ball mit seinem Körper ab und stellt die Ballsicherung nach dem Catch vor den Raumgewinn. Ballbesitz-Catches eignen sich insbesondere für Pässe in Bereiche, in denen sich viele Spieler aufhalten. Mit ihnen kann man Receiver zu bodennahen Catches in der Nähe der Seitenlinie oder der Endzone verhelfen.

 

Für Ballbesitz-Catches wird nach dem Pass die A-Taste/Kreuz-Taste gedrückt gehalten. Sie sind am effektivsten, wenn sie im Zusammenspiel mit tiefen Würfen ausgeführt werden und zu Receivern mit der "Slot/Possession"-Eigenschaft gespielt werden.

Nachteil ist der fehlende Raumgewinn nach dem Catch, da die Receiver häufig nach dem Catch sofort zu Boden gehen.;

KI-EIGENSCHAFTEN DER WIDE RECEIVER

Jeder WR verfügt über eine Reihe neuer Eigenschaften, die bestimmen, welche Catch-Typen er als KI-Spieler bevorzugt. Diese Eigenschaften gelten für RAC-Catches, aggressive Catches und Ballbesitz-Catches. In Madden NFL 16 kommt es im Hinblick auf die Spielstrategie entscheidend darauf an, sich für die richtige Route, für den richtigen Receiver und für den richtigen, den Eigenschaften entsprechenden Catch zu entscheiden. 

MEHRSPIELER-CATCHSYSTEM

Grundlage des Mehrspieler-Catchsystems ist eine seit über 2 Jahren entwickelte Technologie. Receiver und Verteidiger können nun gleichzeitig für einen Catch in die Luft springen, und das Ergebnis ihres Duells basiert auf ihren Werten, ihrer Mechanik und ihrem Stellungsspiel.

Unser Team hat mehr als 400 neue Mehrspieler-Catch-Resultate wie Knockouts, Tip-Balls, gleichzeitige Ballbesitz-Catches, offensive/defensive PI-Situationen, Interceptions und mehr eingebaut.

Das System ermöglicht auch Doppeldeckungen. Das System wurde in endloser Feinarbeit optimiert und ausbalanciert, um zu gewährleisten, dass es keinerlei Exploits aufweist.

WEITERE WR/DB-INTERAKTIONEN

Das Team hat Hunderte neuer Interaktions-Animationen zwischen Receivern und Verteidigern eingebaut, darunter neue Presse-Interaktionen, Zone-Chuck-Interaktionen und Hand-Fighting-Elemente beim Laufen der Routes.

Dazu gehört auch ein vollständig überarbeitetes defensives Zuweisungssystem vor dem Spielzug. Die Verteidiger postieren sich nun, je nach der gewählten Coverage und dem gewünschten Druck, auf der Innenseite oder der Außenseite der Receiver.

PLAYBOOKS UND SHOT-SPIELZÜGE

Im Zusammenhang mit der Arbeit am Luftüberlegenheits-Element von Madden NFL 16 haben wir uns auch mit dem legendären Coach Tom Moore zusammengetan, um unsere Playbooks um authentische Shot-Spielzüge zu erweitern.

Shot-Spielzüge basieren in der echten Football-Welt in erster Linie auf der Play-Action. Die Backs und die Tight Ends bleiben dabei zum Blocken eng zusammen, während die Receiver sich weiter entfernt postieren.

Wir haben über 100 neue Shot-Spielzüge (und insgesamt 600 neue Spielzüge) integriert. Jedes Team-Playbook enthält nun beispielsweise einen teamspezifischen Shot-Spielzug. 

INGAME-FEEDBACK-SYSTEME

Nach dem Erfolg des Pass-Rush-Feedbacks und des Tackling-Feedbacks aus Madden NFL 15 hat das Team ein neues Feedback-System für das Passspiel und die Catches erschaffen.

Das Passspiel-Feedback teilt den Spielern mit, ob ein Pass unter Druck, im Lauf oder auf dem falschen Fuß ausgeführt wurde. So können die Spieler erkennen, warum ein Pass zum jeweiligen Resultat geführt hat.

Sobald ein Pass ausgeführt wurde, zeigt das Catch-HUD den von der KI anvisierten Catch an. Der Benutzer kann diese Auswahl jederzeit ändern, indem er eine der 3 Catch-Tasten gedrückt hält.

Nach dem Catch wird der Typ des vom Receiver ausgeführten Catches angezeigt.

WEITERE OFFENSIVE OPTIMIERUNGEN

Nicht nur das Passspiel wurde überarbeitet. Wir haben auch 2 neue Spielmechaniken eingebaut, die dem ballführenden Spieler bei seinem Weg durch die Line helfen. Zum einen wäre da die "Get Skinny"-Mechanik (RB gedrückt halten), die beim Überwinden der Line eingesetzt werden kann. Und zum anderen wäre da die kontextabhängige "Cut Step Juke"-Mechanik (linker Stick nach links/rechts), die hinter der Line of Scrimmage zur Vermeidung von Blocks eingesetzt werden kann.

Die Ballträger-KI wurde mit Hilfe der neuen "Hit the Hole"-Spiellogik vollständig überarbeitet. Das Resultat ist ein authentisches und deutlich erkennbares KI-Laufspiel. Die Bewegungen der ballführenden Spieler und das "True Step"-Feature wurden ebenfalls optimiert, um für eine noch reaktionsschnellere, aber dennoch realistische Steuerung zu sorgen.

Die Situationserkennung wurde mit Hilfe zahlreicher neuer Animationen und noch intensiverer Spielübersicht verbessert.

Die neuen Extra Point-Regeln sind da! Nach einem Touchdown können die Spieler von der 15-Yard-Linie einen PAT-Kick versuchen oder eine Two-Point-Conversion von der 2-Yard-Linie versuchen. Die neuen Regeln ermöglichen es auch der Defense, bei Returns 2 Punkte zu erzielen. Bei diesen Spielzügen gelten sämtliche Strafen. Sollte also eine Strafe ausgesprochen werden, können die Teams ihre Entscheidungen ändern.

HIER ERFÄHRST DU MEHR ZUM MADDEN NFL 16-GAMEPLAY
Defensive Improvements
Penalties and AI

Zurück Madden NFL 16 Features im Detail: Connected Franchise Weiter Madden NFL 16 – revolutionär und hautnah dabei

Ähnliche Artikel

Das beinhaltet der neue Patch

Neue Draft Champions-Spielvariante für Wettkampf gegen Freunde

Kader-Update für Madden NFL 16 – Woche 3

Sieh dir alle Änderungen zu den NFL Spielerwerten an

Madden NFL 16 Title Update #2 Now Available

Das 2. Update für Madden NFL 16 ist jetzt verfügbar

Willkommen bei Madden NFL Live

Bleib auf dem Laufenden in der Welt von Madden

Kade-Update für Madden NFL 16 – Woche 2

Check out all the changes to NFL player ratings