Electronic Arts SportsThe circular EA Sports logo Electronic Arts FIFAThe EA Sports FIFA logo
Electronic Arts SportsThe EA Sports logo
Feature Nav Image

FIFA 18 Weg zum Ruhm

Ab dem 10. November sind diese 25 Spieler, die um einen Platz in ihrer Nationalmannschaft kämpfen, als spezielle „Weg zum Ruhm“-Objekte in Sets zu finden. Während diese Spieler in der laufenden Saison versuchen, ihren Wert unter Beweis zu stellen, erhalten diese Objekte automatische Upgrades für jede erzielte Leistung wie Team der Woche, Spieler des Tages, Held, Europa-Team des Turniers oder Rekordspieler. Die Zeit wird knapp – wer wird es in den finalen Kader schaffen?

Argentinien

Alejandro Gómez

Der 29-jährige Stürmer von Atalanta gab erst in diesem Jahr sein Länderspieldebüt, das er jedoch direkt mit einem Tor gegen Singapur krönte. Sollte er seine sensationelle Form in der italienischen Liga aufrechterhalten können, gelingt ihm vielleicht der Sprung ins argentinische Nationalteam, auch wenn dieses bereits eine Vielzahl hochklassiger Stürmer aufzuweisen hat.

Argentinien

Javier Pastore

Der kreative Mittelfeldspieler Pastore, der angesichts des hochkarätig besetzten Kaders von Paris Saint-Germain nur bedingt regelmäßig zum Einsatz kommt, strebt seine Rückkehr in die Nationalmannschaft an, nachdem es bei den vergangenen Runden nicht zur Nominierung gereicht hat. Mit einem Weltklasse-Sturm, der von seiner Kreativität und Übersicht profitieren kann, bietet sich Pastore jedoch eine gute Chance, in der zweiten Saisonhälfte zu glänzen.

Belgien

Divock Origi

Nachdem er bereits als Teenager für seine Nationalelf auflief und sich mit seiner Leistung den Transfer nach Liverpool verdiente, hatte Origi mit den Red Devils nicht sonderlich viel Glück. Aber seit er zu Beginn der Saison auf Leihbasis nach Wolfsburg wechselte, hat er zu alter Form zurückgefunden – und auch sein Glück scheint sich gewendet zu haben. Sollte in Belgien noch weiterer Bedarf nach Nationalspielern bestehen, könnte sich Origi einen Platz für den nächsten Sommer sichern.

Brasilien

Gabriel Jesus

Der junge Stürmer von Manchester City liefert eine sensationelle Performance ab, seit er in der Premier League spielt – und seine noch kurze Länderspielkarriere stellt sich vielleicht noch beeindruckender dar. Trotz seiner Erfolge wird es keine leichte Aufgabe sein, in ein Team mit Angreifern wie Neymar, Roberto Firmino und Douglas Costa vorzustoßen. Sollte Jesus aber seine aktuelle Form auch über die kommenden Monate halten, könnte es für ihn reichen, um das berühmte gelbe Trikot Brasiliens überzustreifen.

Brasilien

Marquinhos

Es macht fast den Eindruck, als hätte Marquinhos schon immer in der Abwehr von Paris Saint-Germain gestanden, da er dem Verein bereits mit 19 beigetreten und auch sofort für ihn aufgelaufen ist. Vier Jahre später eilt ihm dank seiner Erfolge mit PSG und Brasilien weltweit der Ruf als Defensiv-Bollwerk voraus. Doch selbst ein Stammplatz in der Startelf eines europäischen Spitzenteams ist noch keine Garantie für einen Platz in der erfolgreichsten Nationalmannschaft aller Zeiten.

Brasilien

Giuliano

Nachdem Giuliano seit seinem Debüt 2010 seiner Nationalmannschaft nur als Reservist diente, sicherte er sich mit seiner starken Saison 2016/17 für Zenit Sankt Petersburg den Wechsel zu Fenerbahçe, wo er in dieser Saison für reichlich Furore sorgt. Als offensiver Mittelfeldspieler mit einem guten Auge für Räume, die er und seine Mitspieler nutzen können, hat Giuliano vielleicht die Chance, im kommenden Sommer wieder gelb zu tragen – zumindest, falls er auch weiterhin so begeistern kann.

England

Marcus Rashford

Manchester United-Stürmer Rashford begann seine Länderspielkarriere mit Stil, indem er innerhalb von 135 Sekunden, nachdem er zum ersten Mal für sein Land antrat, ein Tor erzielte. In dem einen Jahr, das seither vergangen ist, durfte er zwar ein paarmal für die Three Lions auflaufen, ist aber noch nicht zum Stammspieler avanciert. Rashford wird mit Sicherheit versuchen, zu vielen Torerfolgen zu kommen und seinem Ruf als Wunderkind gerecht zu werden, um für England nominiert zu werden.

England

Danny Welbeck

Trotz seines Status als einer der effizientesten Torschützen in den Reihen der englischen Nationalspieler, hat Welbecks Bedeutung im Nationalteam im Laufe der vergangenen Jahre abgenommen. Die große Herausforderung für den Spieler mit der seltenen Kombination aus Größe, Tempo und Torjägerqualitäten wird für den Rest der Saison darin bestehen, jedermann daran zu erinnern, wie einzigartig seine Fähigkeiten sind und wie kurzsichtig von England es wäre, ihn außen vor zu lassen.

England

Alex Oxlade-Chamberlain

Der flinke Mittelfeldspieler, ehemals Vorzeigetalent von Southampton und Arsenal, legte am letzten Tag der Sommertransferperiode 2017 mit dem Wechsel nach Liverpool einen Neuanfang hin. Als unermüdlicher Arbeiter ohne festgelegte Position wird er bei Liverpool um Einsatzminuten kämpfen müssen, wenn er darauf hofft, im nächsten Sommer für England spielen zu dürfen.

England

Joe Hart

Die Position des aktuellen Rekordnationalspielers Englands bei den Three Lions wackelt ein wenig, seit er seinen Platz als Stammtorhüter bei Manchester City verloren hat. Wenn er es als Leihspieler bei West Ham schafft, seinen Kasten weitestmöglich sauber zu halten, wird England aber zumindest in naher Zukunft wohl weiter auf ihn bauen.

Frankreich

Tiémoué Bakayoko

Die Karriere des jungen defensiven Mittelfeldspielers hat in den letzten beiden Saisons spürbar Auftrieb bekommen. Seine Leistungen für Monaco brachten ihm sowohl den ersten Länderspielauftritt für Frankreich als auch den Wechsel nach Chelsea im vergangenen Sommer ein. Bakayoko ist für seine Fähigkeiten bekannt, das Spiel zu lesen, und zählt zu den komplettesten jungen Mittelfeldspielern in Europa. Wenn er im Verein weiterhin so eine gute Figur macht, hat er die Chance, sich für die kommenden Jahre eine wichtige Position im Mittelfeld seiner Nationalmannschaft zu sichern.

Frankreich

Raphaël Varane

Als ob es nicht eindrucksvoll genug wäre, dass Varane seit dem Alter von 20 Jahren regelmäßig in der Startelf von Real Madrid steht, läuft der große Innenverteidiger auch seit seinem Debüt 2013 kontinuierlich fürs französische Nationalteam auf. Angesichts der großen Konkurrenz auf seiner Position muss Varane jedoch weiter daran arbeiten, Madrid vor Gegentoren zu bewahren, damit er dasselbe dann auch wieder für sein Land tun darf.

Frankreich

Kingsley Coman

Nach zwei Saisons als Leihspieler bei Bayern München wurde Coman für seine Leistungen in Deutschland mit einem dauerhaften Transfer von Juventus belohnt. In den vergangenen Jahren lief der Pariser Flügelstürmer auch hin und wieder für Frankreich auf. Konstant gute Leistungen bei den Bayern könnten ihm jedoch zum Ende der Saison eine etwas beständigere Rolle bei der Nationalmannschaft einbringen.

Frankreich

Dimitri Payet

Bis er beinahe 30 war, sorgte der weitgereiste Spielmacher Payet nicht für sonderlich viel Aufsehen in der Fußballwelt. Dann jedoch sorgten seine knallharten Standards und punktgenauen Pässe im Einsatz für Frankreich dafür, dass sein Name bald in aller Munde war. Jetzt, zurück in seiner Heimat, muss Payet bei Marseille das umgekehrte Kunststück vollbringen und auf Vereinsebene überzeugen, um weiterhin eine Chance bei Les Bleus zu haben.

Deutschland

Leroy Sané

Nachdem er im vergangenen Jahr als eine der größten Hoffnungen im Weltfußball von Manchester City verpflichtet wurde, hat sich Sané inzwischen zu einem der explosivsten Flügelstürmer der Premier League entwickelt. Auch wenn er bei der deutschen Nationalmannschaft derzeit noch keine große Rolle spielt, könnte er sich mit konstanten Leistungen für seinen Verein noch ein Ticket für die Weltmeisterschaft verdienen.

Deutschland

Lars Stindl

Zuvor möglicherweise einer der am stärksten unterschätzten Stürmer der Bundesliga, hat Stindl in letzter Zeit begonnen, sich einen Namen zu machen – und sich damit gleichzeitig für die deutsche Nationalelf zu empfehlen. Als exzellenter Knipser kann Stindl den Ball aus praktisch jedem Winkel im Kasten unterbringen, doch erst sein großer Einsatz und die Bereitschaft, in der Verteidigung mitzuarbeiten, machen ihn zu einem so einzigartigen und wertvollen Aktivposten.

Deutschland

Benedikt Höwedes

Nachdem er bis dahin seine gesamte Seniorenkarriere in der Bundesliga bei Schalke 04 bestritten hatte, stellte sich Höwedes in dieser Saison einer neuen Herausforderung, indem er auf Leihbasis zum italienischen Topverein Juventus ging. Obwohl vielseitig genug, um auf jeder Defensivposition eingesetzt zu werden, glänzt Höwedes vor allem als Innenverteidiger, wo seine Körpergröße und Luftüberlegenheit ihn zum Albtraum jedes Stürmers werden lassen. In der deutschen Nationalmannschaft spielte Höwedes in den vergangenen Jahren eine wichtige Rolle, wird aber hart arbeiten müssen, wenn er diese Position auch weiterhin verteidigen will.

Deutschland

Sandro Wagner

Wagner, ein weiterer deutscher „Spätzünder“, wechselte zwischen einer Reihe von Bundesligavereinen, bevor er im Laufe der letzten beiden Saisons bei 1899 Hoffenheim endlich seinen Durchbruch erlebte. Seine starke Saison 2016/17 sorgte dafür, dass er auf dem Radar der Nationalmannschaft auftauchte, für die er bei seinen wenigen Auftritten in diesem Jahr sensationelle Leistungen zeigte.

Italien

Stephan El Shaarawy

Ein ungemein talentierter Flügelstürmer, dessen erfolgreiche Vereinskarriere nicht immer ihre Entsprechung auf internationaler Ebene gefunden hat. Doch El Shaarawy arbeitet unermüdlich weiter daran, sich für regelmäßigere Einsätze für Italien zu empfehlen. Seine Kreativität, Vielseitigkeit und sein Wille, sich Laufduelle mit der Abwehr zu liefern, machen El Shaarawy zu einem Gewinn für jede Mannschaft. Wenn er auf Vereinsebene weiterhin so überzeugen kann, sollte ihn diese einzigartige Kombination auf längere Sicht zu einem überaus wertvollen Aktivposten für Italien machen.

Portugal

Renato Sanches

Nach einem starken Jahr 2016, das er mit Erfolgen mit dem Verein und auf internationalem Parkett krönen konnte, verbrachte Sanches einen Großteil von 2017 damit, zu seiner alten Form zurückzufinden. Nachdem er von Bayern München für die Saison an den Premier League-Club Swansea City verliehen wurde, könnte sein Platz beim portugiesischen Nationalteam gefährdet sein. Über die Fähigkeiten des Naturtalents im Mittelfeld kann es keinen Zweifel geben – aber wenn er im kommenden Jahr für die Europameister auflaufen will, muss er bis dahin noch einiges zeigen.

Portugal

William Carvalho

Carvalho, ein langjähriges Standbein der Portugiesen, überzeugt auch weiterhin bei Sporting CP und empfiehlt sich dadurch mit Nachdruck für die Nationalmannschaft. Er ist zwar nicht der Größte oder Schnellste auf dem Platz, doch seine Kreativität, mit der er den Ball scheinbar ungehindert überall auf dem Spielfeld platziert, ist für jedes Team von unschätzbarem Wert. Das steigert definitiv seine Chancen auf einen Platz im portugiesischen Nationalteam, das einen brillanten Passgeber braucht, der Superstars wie Cristiano Ronaldo mit Bällen füttern kann.

Spanien

Marco Asensio

Der als „Zukunft Spaniens und Real Madrids“ gepriesene Asensio legte in der vergangenen Saison ein fantastisches Debüt bei den Madrilenen hin, als diese den Wettbewerb auf spektakuläre Weise beherrschten. Momentan spielt Asensio bei Madrid die Rolle des Alleskönners und glänzt auf allen Positionen, auf denen er seine enge Ballführung und exzellente Technik nutzen kann, um seine Gegner auszuspielen und Angriffe in die Wege zu leiten. Auch wenn er erst auf eine kurze Karriere im Nationaltrikot zurückblicken kann, darf er aufgrund seiner hervorragenden Leistungen im Verein in naher Zukunft sicher mit zahlreichen weiteren Nominierungen rechnen.

Spanien

Rodrigo Moreno Machado

Der in Brasilien geborene und in Spanien aufgewachsene Stürmer Rodrigo hat bereits eine abenteuerliche Karriere hinter sich und hat sich seit seiner Ankunft in Valencia im Jahr 2015 zu einem Schlüsselspieler seines Teams entwickelt. Obwohl er bereits 2014 zum ersten Mal für sein Land auflief, ließ seine nächste Nominierung bis zur zweiten Jahreshälfte 2017 auf sich warten. Auch wenn er auf den Flügeln durchaus annehmbare Leistungen abliefert, hat Rodrigo seine Topform erst erreicht, seit er bei seinem Verein als Mittelstürmer aufgestellt wird. Es wird nicht leicht für ihn werden, einen Platz in Spaniens hochtalentiertem Aufgebot zu ergattern, aber Rodrigos jüngste Vorstellungen beweisen eindrucksvoll, dass er der Aufgabe gewachsen wäre.

Spanien

Saúl

Saúl ist ein weiterer begabter junger Spieler, der die fast unmögliche Aufgabe meistern könnte, sich in der spanischen Nationalmannschaft zu etablieren. Im zentralen Mittelfeld von Atletico Madrid spielt er bereits seit mehreren Saisons eine tragende Rolle. Seine Fähigkeiten, wenn es darum geht, den Ball zu halten und Angriffe einzuleiten, sind überragend, doch seine jugendliche Energie und sein Tempo erlauben ihm zudem, nach vorne zu sprinten und seine Kollegen im Sturm zu unterstützen. Trotz der harten Konkurrenz um einen Platz im spanischen Team wird Saúl sicherlich viele Argumente für eine Nominierung liefern, wenn er seine Leistung im Verein weiterhin abrufen kann.

Schweden

Emil Forsberg

Forsberg spielte eine zentrale Rolle bei RB Leipzigs meteorhaftem Aufstieg von der 2. Liga zum Bundesliga-Zweiten in der folgenden Saison und zählt zu den besten Spielern, die Schweden je hervorgebracht hat. Bei Leipzig ist er oft auf dem linken Flügel unterwegs, wo er seine technischen Fähigkeiten und seine Beweglichkeit nutzt, um die Abwehr stehenzulassen und seine Teamkollegen noch aus den unmöglichsten Winkeln mit Bällen zu versorgen. Seine Talente machen Forsberg auf beinahe jeder Position im Angriff oder Mittelfeld einsetzbar, was bedeutet, dass er mit ziemlicher Sicherheit eine große Rolle für Schweden spielen wird, solange er seine Form halten kann.

FIFA 18 Ronaldo Edition

Hol dir die FIFA 18 RONALDO Edition und erhalte 1 FUT ICON-Leihspieler (3 Partien) und 3.000 FIFA Points!*

* Unterliegt Bedingungen und Einschränkungen. Einzelheiten in den Spiel- und Angebots-Hinweisen.

REGISTRIERE DICH FÜR NEWS ZU EA SPORTS FIFA UND EA

Du hast bereits ein EA-Konto? Überprüfe hier deine E-Mail-Einstellungen.

Registriere dich noch heute, um aktuelle News, Videos, Angebote und mehr zu EA SPORTS FIFA per E-Mail zu erhalten (einschließlich anderer News, Produkte, Events und Werbeaktionen von EA).

FIFA 18 FOLGEN