Electronic Arts SportsThe circular EA Sports logo Electronic Arts FIFAThe EA Sports FIFA logo
Electronic Arts SportsThe EA Sports logo

EA SPORTS FIFA 18 GLOBAL SERIES

EA SPORTS™ FIFA 18 GLOBAL SERIES

Offizielle Regeln

 

  1. Übersicht

KEIN KAUF ERFORDERLICH.

 

Die EA SPORTS FIFA 18 GLOBAL SERIES ("FGS" oder "Wettbewerb") wird ausgerichtet von Electronic Arts Inc. ("EA" oder "Ausrichter"), 209 Redwood Shores Parkway, Redwood City, CA 94065, USA.  Wenn ein Dritter die rechtlichen Risiken und Verantwortlichkeiten für ein mit diesem Wettbewerb verbundenes Turnier übernimmt, gilt er als "Ausrichter" und legt seine eigenen Teilnahmebedingungen fest.

 

Die FGS ist ein Videospiel-Wettbewerb, bei dem der EA SPORTS FIFA 18 Ultimate Team-Modus ("FIFA 18") für Xbox One und PlayStation®4 ("Unterstützte Plattformen") verwendet wird.  Die FGS hat separate Wettbewerbe für jede unterstützte Plattform ("Xbox-Division" und "PlayStation-Division" oder "Divisionen").

 

Die Teilnehmer müssen sich auf www.futchampions.com registrieren, um ihre Teilnahmeberechtigung erhalten zu können.  Teilnehmer, die die unten im Abschnitt "Spieler-Teilnahmeberechtigung" dargelegten Teilnahmeberechtigungs-Voraussetzungen erfüllen (einzeln "Spieler" oder "Wettkämpfer" oder "Teilnehmer"), müssen zudem (1) FIFA 18 auf Xbox One oder PlayStation®4 besitzen oder Zugriff darauf haben; (2) einen gültigen Gamertag oder eine gültige Online-ID haben; (3) der EA-Datenschutz- und Cookie-Richtlinie und der Nutzervereinbarung zustimmen; (4) ihr gültiges EA-Konto vor der in Abschnitt 2.1 genannten Deadline zur Teilnahme registriert haben; und (5) Einwohner einer in Anhang B genannten Gerichtsbarkeit sein.

 

  1. Spieler-Teilnahmeberechtigung

2.1 Registrierung und Annahme der Offiziellen Regeln

Der Spieler muss sich mit seinem gültigen EA-Konto und unter Annahme der Offiziellen Regeln der FIFA 18 Global Series auf www.futchampions.com registrieren, um seine Teilnahmeberechtigung innerhalb der FUT Champions-Qualifikationsphasen erhalten zu können.  

 

Der Spieler muss sich einmal vor den unten aufgelisteten Monats-Bestenlisten-Registrierungs-Enddaten registrieren und die Offiziellen FGS-Regeln akzeptieren.  Sobald sich ein Spieler registriert hat, hat er die Chance auf die Teilnahmeberechtigung für die folgenden Monate bis zum Ende der FGS-Playoffs.  

 

 

 

 

 

Monats-Bestenlisten-Registrierungs-Enddaten

FUT CHAMPIONS-CUP Barcelona

30. November 2017, 23:59 Uhr PST

FUT CHAMPIONS-Cup #2 (Offizieller Name ausstehend)

28. Februar 2018, 23:59 Uhr PST

FGS Letzte Chance-Qualifikation (für FGS-Playoffs)

30. April 2018, 23:59 Uhr PST

Spieler, die sich in lizenzierten Live-Events für die FIFA 18 GLOBAL SERIES-Playoffs qualifiziert haben, werden spätestens bis 31. Mai 2018 (23:59 Uhr PDT) eingeladen und erhalten die Offiziellen Regeln, die sie durchlesen und annehmen müssen.

2.2 Alter

Die Spieler müssen zum Austragungsdatum des Live-Events, für das sie sich qualifiziert haben (s. u.), mindestens 16 Jahre alt sein und das im jeweiligen Land für das Erstellen eines vollwertigen EA-Kontos (kein Minderjährigen-Konto) geltende Mindestalter erreicht haben, um für die FGS teilnahmeberechtigt zu sein.  Alle Spieler unter 18, die an Live-Events teilnehmen, müssen (gemäß gesetzlichen Vorschriften) von einem Elternteil/Erziehungsberechtigten begleitet werden, der die Regeln in ihrem Namen annimmt. 

 

Enddatum für das Vollenden des 16. Lebensjahres und das Erreichen des im jeweiligen Land für das Erstellen eines vollwertigen EA-Kontos geltenden Mindestalters, ohne das keine Live-Event-Teilnahmeberechtigung erteilt werden kann

FUT-CUP #1 (Offizieller Name ausstehend)

1. Januar 2018

FUT-CUP #2 (Offizieller Name ausstehend)

1. April 2018

FGS-Playoffs

15. Mai 2018

 


 

2.3 Wohnsitz-Voraussetzung

Die Teilnehmer können dazu aufgefordert werden, einen Nachweis ihres Wohnsitzes zu erbringen, um ihre Teilnahmeberechtigung für die FGS zu ermitteln.

 

Alle eingeladenen Teilnehmer müssen eine Reisebereitschaftserklärung unterschreiben und einreichen sowie ihren Wohnsitz durch zwei Ausweisdokumente oder Wohnsitznachweise belegen, z. B.:

  • Offizielle staatliche Dokumente: Ausweise wie Personalausweise, Führerscheine, Pässe oder Arbeitsvisa mit Name und Adresse.
  • Versorgerrechnung: Neue Rechnung eines Versorgungsunternehmens (Energie, Telefon oder Kabelfernsehen) mit Name und Adresse.

 

Die Liste der zulässigen Länder findet sich in Anhang B: Länder

2.4 Angestellte & Interessenskonflikte

Angestellte von Electronic Arts Inc., FIFA und/oder deren jeweiligen untergeordneten, übergeordneten oder zugehörigen Unternehmen, Vertreter, Werbe-, Promotion- oder Publicity-Agenturen ("Ausrichter und seine Vertreter") sowie deren nächste Familienangehörige oder im selben Haushalt wie einer dieser Angestellten lebende Personen sind nicht zur Teilnahme am Wettbewerb berechtigt.

  1. Wettbewerbs-Struktur

Die Qualifikation für die EA SPORTS FIFA 18 GLOBAL SERIES kann aus einer Kombination von Ingame-Aktivitäten im FUT Champions-Spielmodus ("Online-Qualifikation") und (falls zutreffend) Live-Events bestehen.

 

Die FGS umfasst folgende Live-Events:

  • Von EA lizenzierte Qualifikations-Events, die von Dritten ausgerichtet werden ("Lizenzierte Qualifikations-Events") und vom Ausrichter in seinem alleinigen Ermessen bewilligt wurden. Dazu zählen:
    • Lizenzierte Qualifikations-Wettbewerbe offizieller FGS-Ligapartner
    • Lizenzierter Qualifikations-Wettbewerb in FIFA Online 3 (oder entsprechenden Nachfolgeversionen)
    • Lizenzierte FGS-Qualifikations-Wettbewerbe
  • EA SPORTS FIFA 18 ULTIMATE TEAM CHAMPIONS-CUPS (im Folgenden "FUT Champions-Cups")
  • FIFA 18 GLOBAL SERIES-PLAYOFFS (im Folgenden "Playoffs")

 

Über die Online-Qualifikation in FUT Champions können Teilnehmer die FUT Champions-Cups erreichen. Über FUT Champions-Cups, Letzte Chance-Online-Qualifikation und von EA lizenzierte Qualifikationsturniere werden Spieler die Playoffs erreichen.

 

Wenn ein Dritter die rechtlichen Risiken und Verantwortlichkeiten für ein mit diesem Wettbewerb verbundenes Live-Event-Turnier übernimmt, gilt er als "Ausrichter" und legt seine eigenen Teilnahmebedingungen fest.

3.1 Online-Qualifikation

Der FUT Champions-Abschnitt des Qualifikationsprozesses findet in zwei separaten einmonatigen Phasen statt. Die Online-Qualifikation für den Wettbewerb beginnt am oder um den 1. November 2017 (EA behält sich das Recht vor, dieses Startdatum im alleinigen Ermessen zu ändern). Jegliche vor dem 1. November 2017 erzielten FUT Champions-Ingame-Fortschritte tragen ausdrücklich nicht zur Bestenlisten-Platzierung im Hinblick auf die Teilnahmeberechtigung für die FGS-Online-Qualifikation bei.

 

Die genauen Zeitpunkte sowie weitere Einzelheiten zur FGS und den Online-Qualifikationsphasen werden auf der offiziellen FUT Champions-Website (www.futchampions.com) bekanntgegeben.

 

Die Spieler können in der Online-Qualifikation auf beiden Plattformen (Xbox One und PlayStation®4) antreten, und zwar mit einem einzelnen PSN-Konto auf PlayStation®4 und einem einzelnen Xbox-Konto auf Xbox One.  Das PSN-Konto und das Xbox-Konto auf der jeweiligen Plattform können sich dabei ein einzelnes EA-Konto teilen.  Falls sich ein Spieler auf beiden Plattformen qualifiziert, ist für die Qualifikation für die FUT Champions-Cups das höchstplatzierte teilnahmeberechtigte Konto ausschlaggebend.  Durch die Nutzung des FUT Champions-Modus in FIFA 18 auf unterstützten Plattformen und durch den Abschluss und den Gewinn jeglicher verbundener Daily Knockout-Turniere innerhalb der Woche können die Teilnehmer Zugang zum jeweiligen FUT Champions Weekend League-Wettbewerb erhalten. Die Teilnehmer können darüber hinaus auch durch die Nutzung des Online-Saisons-Modus auf unterstützten Plattformen und das Erreichen einer im Modus festgelegten Division Zugang zum jeweiligen FUT Champions Weekend League-Wettbewerb erhalten. EA behält sich das Recht vor, Teilnehmer jeder Weekend League im alleinigen Ermessen mittels jeglicher oder zusätzlicher Methoden zu qualifizieren oder zu disqualifizieren. Jeder Weekend League-Wettbewerb ergibt eine Wochen-Bestenliste, die auf der Anzahl der Siege eines Spielers basiert. Bei Gleichständen gibt der Skill-Wert des Spielers (GLICKO 2-Wertungssystem, "Skill-Wert") den Ausschlag. Der Ausrichter kann jegliche FUT Champions Weekend League-Wettbewerbe und Online-Qualifikationsphasen im alleinigen Ermessen verlängern oder abbrechen. Der Ausrichter erteilt keine Garantie, dass alle Spieler in allen FUT Champions Weekend League-Wettbewerben zu jeglichen Zwecken, beispielsweise zur Online-Qualifikation für Live-Events, spielen können.

 

 

 

Die Wochen-Bestenlisten ergeben in zusammengefasster Form eine Monats-Bestenliste, in der alle Wochenenden eines Monats addiert werden. Ein vollständiger Terminkalender der Weekend Leagues sowie der dazugehörigen Monats-Bestenlisten findet sich unten. Wie in den Wochen-Bestenlisten, gibt bei Gleichständen der Skill-Wert den Ausschlag.

 

FUT Champions-Cup 1

November 2017

Wochenende 1: 4.-5. November

 

 

Wochenende 2: 11.-12. November

 

 

Wochenende 3: 18.-19. November

 

 

Wochenende 4: 25.-26. November

FUT Champions-Cup 2

Februar 2018

Wochenende 1: 3.-4. Februar

 

 

Wochenende 2: 10.-11. Februar

 

 

Wochenende 3: 17.-18. Februar

 

 

Wochenende 4: 24.-25. Februar

 

Alle Partien im FUT Champions-Modus müssen mit den Standard-Spieleinstellungen gespielt werden. Die Mannschaften müssen die im Spiel genannten Mindestanforderungen erfüllen.   

 

Die globale Bestenliste und die Spieldaten werden regelmäßig auf arglistiges Verhalten und Cheating geprüft. Spieler können im alleinigen Ermessen des Ausrichters oder seiner Vertreter sofort aus jeglichen Gründen von der FGS und weiteren Wettbewerben disqualifiziert werden, beispielsweise für die Nichteinhaltung der EA-Nutzervereinbarung, der Datenschutz- und Cookie-Richtlinie oder der Verhaltensregeln, z. B.: 

  1. den Einsatz von jeglichen Cheats, Hacks oder anderweitigen Drittanbieter-"Helper"-Anwendungen im Gameplay;
  2. das absichtliche Herbeiführen von Internet-Verbindungsabbrüchen im Spiel;
  3. das Eingehen von Geheimabsprachen mit anderen Spielern im Gameplay;
  4. das Ausnutzen bekannter Exploits im Spiel (die Spieler sind dafür verantwortlich, alle aktuellen illegalen Exploits zu verstehen und zu vermeiden); oder
  5. das gezielte wiederholte Antreten gegen denselben Gegner.

Beleidigendes oder störendes Verhalten, wie beispielsweise der Online-Einsatz belästigender, negativer oder obszöner Sprache, wird nicht toleriert und führt zur sofortigen Disqualifizierung.

EA behält sich das Recht vor, jegliche Spieler im alleinigen Ermessen zu disqualifizieren. 

Im Anschluss an die Prüfung werden mindestens die besten 64 teilnahmeberechtigten Spieler der globalen Bestenliste zum jeweiligen FUT-Cup eingeladen (jeweils "Qualifizierter Spieler" und "FUT-Cup-Finalist"). Der Qualifizierte Spieler wird unter der bei der FGS-Registrierung angegebenen E-Mail-Adresse kontaktiert. Unter dieser E-Mail-Adresse wird ihm auch die Reisebereitschaftserklärung zugesandt. Die Reisebereitschaftserklärung und jegliche erforderlichen Unterlagen müssen innerhalb von sieben (7) Kalendertagen an EA zurückgesandt werden, um die Einladung anzunehmen und die Teilnahme zu bestätigen.

Falls das Dokument unzustellbar ist oder der eingeladene Spieler trotz erfolgter Kontaktaufnahme die Erklärung nicht im erforderlichen Zeitrahmen unterschreibt und/oder zurücksendet, er die Einladung ablehnt, er zum Erhalt der Einladung nicht berechtigt ist, er aus irgendeinem Grund disqualifiziert wurde oder sein Anrecht verwirkt hat und als nicht teilnahmeberechtigt gilt, behält sich EA das Recht vor, die Einladung an den nächsthöchsten teilnahmeberechtigten Qualifizierten Spieler der globalen Bestenliste zu vergeben.

 

3.2 FUT Champions-Cups

 

Über die Online-Qualifikation in FUT Champions können Teilnehmer die FUT Champions-Cups erreichen. Der Ausrichter richtet zwei offizielle FUT Champions-Cups aus. Die genauen Zeitpunkte sowie weitere Einzelheiten zu den FUT Champions-Cups werden über die offizielle FUT Champions-Website (www.futchampions.com) bekanntgegeben.  Die Spieler qualifizieren sich anhand ihrer Leistungen in der FUT Champions Weekend League in den Qualifikationsmonaten für die FUT Champions-Cups und werden anhand dieser Leistungen eingeladen. 

 

  • Die Qualifikation für das FUT Champions-Cup 1-Event basiert auf den FUT Champions-Monatsbestenlisten aus dem November, die aus den Weekend League-Ergebnissen aus dem November bestehen.

 

  • Die Qualifikation für das FUT Champions-Cup 2-Event basiert auf den FUT Champions-Monatsbestenlisten aus dem Februar, die aus den Weekend League-Ergebnissen aus dem Februar bestehen.

 

Jeder FUT-Cup verfügt über 128 Teilnehmerplätze: 64 Plätze für die Xbox-Division und 64 Plätze für die PlayStation-Division. Die besten 64 teilnahmeberechtigten Spieler der globalen Bestenliste jeder Divisions-Bestenliste können sich qualifizieren.

 

Falls es unbesetzte Plätze in den FUT Champions-Cups gibt, behält sich der Ausrichter das Recht vor, zusätzliche teilnahmeberechtigte Qualifizierte Spieler zur Teilnahme an den FUT Champions-Cups auszuwählen und einzuladen oder die FUT Champions-Cups mit weniger als 64 Spielern pro Plattform auszutragen.

 

Sobald die 128 Qualifizierten Spieler bestätigt sind, gibt EA die Qualifizierten Spieler auf der offiziellen FUT Champions-Website (www.futchampions.com) bekannt.


3.3 FUT CHAMPIONS LETZTE CHANCE-QUALIFIKATION

Die FIFA 18 GLOBAL SERIES-Playoffs umfassen pro Plattform mindestens 3 Plätze, die für die FUT Champions Letzte Chance-Qualifikation reserviert sind. 

Die FUT Champions Letzte Chance-Qualifikation basiert auf einer einwöchigen FUT Champions-Globalen Bestenliste, die aus den Ergebnissen der ersten FUT Champions Weekend League im Mai besteht. 

Mindestens die 3 besten teilnahmeberechtigten, qualifizierten Spieler jeder Plattform aus der globalen Bestenliste der ersten FUT Champions Weekend League im Mai werden zu den Playoffs eingeladen.  Falls sich ein Spieler bereits für ein FGS-Playoffs-Event qualifiziert hat, verfällt dieser Platz, und der nächste teilnahmeberechtigte, qualifizierte Spieler wird eingeladen.    

Die Spieler können in der Online-Qualifikation auf beiden Plattformen (Xbox One und PlayStation®4) antreten, und zwar mit einem einzelnen PSN-Konto auf PlayStation®4 und einem einzelnen Xbox-Konto auf Xbox One.  Das PSN-Konto und das Xbox-Konto auf der jeweiligen Plattform können sich dabei ein einzelnes EA-Konto teilen.  Falls sich ein Spieler auf beiden Plattformen qualifiziert, ist für die Qualifikation für die FUT Champions-Cups das höchstplatzierte teilnahmeberechtigte Konto ausschlaggebend.  Durch die Nutzung des FUT Champions-Modus in FIFA 18 auf unterstützten Plattformen und durch den Abschluss und den Gewinn jeglicher verbundener Daily Knockout-Turniere innerhalb der Woche können die Teilnehmer Zugang zum jeweiligen FUT Champions Weekend League-Wettbewerb erhalten. Die Teilnehmer können darüber hinaus auch durch die Nutzung des Online-Saisons-Modus auf unterstützten Plattformen und das Erreichen einer im Modus festgelegten Division Zugang zum jeweiligen FUT Champions Weekend League-Wettbewerb erhalten. EA behält sich das Recht vor, Teilnehmer der ersten Weekend League im alleinigen Ermessen mittels jeglicher oder zusätzlicher Methoden zu qualifizieren oder zu disqualifizieren.  Jeder Weekend League-Wettbewerb ergibt eine Wochen-Bestenliste, die auf der Anzahl der Siege eines Spielers basiert. Bei Gleichständen gibt der Skill-Wert des Spielers den Ausschlag. Der Ausrichter kann jegliche FUT Champions Weekend League-Wettbewerbe und Online-Qualifikationsphasen im alleinigen Ermessen verlängern oder abbrechen. Der Ausrichter erteilt keine Garantie, dass alle Spieler in allen FUT Champions Weekend League-Wettbewerben zu jeglichen Zwecken, beispielsweise zur Online-Qualifikation für Live-Events, spielen können.

 

 Playoffs

Mai 2018

Wochenende 1: 6.-7. Mai

 


Alle Partien im FUT Champions-Modus müssen mit den Standard-Spieleinstellungen gespielt werden. Die Mannschaften müssen die im Spiel genannten Mindestanforderungen erfüllen.   

Die Bestenliste und die Spieldaten werden regelmäßig auf arglistiges Verhalten und Cheating geprüft.  Spieler können im alleinigen Ermessen des Ausrichters oder seiner Vertreter sofort aus jeglichen Gründen von der FGS und weiteren Wettbewerben disqualifiziert werden, beispielsweise für die Nichteinhaltung der EA-Nutzervereinbarung, der Datenschutz- und Cookie-Richtlinie oder der Verhaltensregeln, z. B.: 

  • den Einsatz von jeglichen Cheats, Hacks oder anderweitigen Drittanbieter-"Helper"-Anwendungen im Gameplay;
  • das absichtliche Herbeiführen von Internet-Verbindungsabbrüchen im Spiel;
  • das Eingehen von Geheimabsprachen mit anderen Spielern im Gameplay;
  • das Ausnutzen bekannter Exploits im Spiel (die Spieler sind dafür verantwortlich, alle aktuellen illegalen Exploits zu verstehen und zu vermeiden); oder
  • das gezielte wiederholte Antreten gegen denselben Gegner.

Beleidigendes oder störendes Verhalten, wie beispielsweise der Online-Einsatz belästigender, negativer oder obszöner Sprache, wird nicht toleriert und führt zur sofortigen Disqualifizierung.

EA behält sich das Recht vor, jegliche Spieler im alleinigen Ermessen zu disqualifizieren. 

Im Anschluss an die Prüfung werden mindestens die 3 besten teilnahmeberechtigten Spieler der globalen Bestenliste jeder Division, die sich qualifiziert haben, zu den Playoffs eingeladen. Der Qualifizierte Spieler wird unter der bei der FGS-Registrierung angegebenen E-Mail-Adresse kontaktiert. Unter dieser E-Mail-Adresse wird ihm auch die Reisebereitschaftserklärung zugesandt. Die Reisebereitschaftserklärung und jegliche erforderlichen Unterlagen müssen innerhalb von sieben (7) Kalendertagen an EA zurückgesandt werden, um die Einladung anzunehmen und die Teilnahme zu bestätigen.

Falls das Dokument unzustellbar ist oder der Qualifizierte Spieler trotz erfolgter Kontaktaufnahme die Erklärung nicht im erforderlichen Zeitrahmen unterschreibt und/oder zurücksendet, er die Einladung ablehnt, er zum Erhalt der Einladung nicht berechtigt ist, er aus irgendeinem Grund disqualifiziert wurde oder sein Anrecht verwirkt hat und als nicht teilnahmeberechtigt gilt, behält sich EA das Recht vor, die Einladung an den nächsthöchsten teilnahmeberechtigten Qualifizierten Spieler der globalen Bestenliste und derselben unterstützten Plattform zu vergeben.

Sobald die mindestens 3 Qualifizierten Spieler jeder Plattform bestätigt sind, gibt EA die Qualifizierten Spieler auf der offiziellen FUT Champions-Website (www.futchampions.com) bekannt.

 

3.4 Doppel-Qualifikation 

Die Teilnehmer erhalten nur eine Einladung zu den FGS-Playoffs. Diese stammt aus dem ersten Event, in dem sie sich ihre mögliche Einladung zu den FGS-Playoffs verdient haben.  Im Hinblick auf Qualifikations-Übertragungen gelten folgende Regeln: 

  • FUT Champions-Cups – Mindestens die besten 8 Spieler jeder Plattform aus jedem FUT Champions-Cup sind zur Teilnahme an den Playoffs einladungsberechtigt.Falls ein auf einem Qualifikationsrang stehender Spieler bereits zu den Playoffs eingeladen wurde, kann der offene Qualifikationsplatz bzw. können die offenen Qualifikationsplätze an die FUT Champions Letzte Chance-Qualifikation übertragen werden. 
  • LizenzierteDrittanbieter-Qualifikation - Falls ein Teilnehmer bzw. mehrere Teilnehmer eines lizenzierten Qualifikations-Wettbewerbs eine Abschlussplatzierung erreichen, mit der sie sich für die FGS-Playoffs qualifizieren, sie jedoch bereits zu den Playoffs eingeladen wurden, kann die Einladung an den bzw. die Nächstplatzierten des Turniers vergeben werden, falls diese noch keine Playoffs-Einladung erhalten haben und zur Teilnahme an den Playoffs berechtigt sind. Folgende Regeln gelten für die Übertragung einer Qualifikations-Position:
    • Fallsdas lizenzierte Drittanbieter-Qualifikationsturnier 1 Playoff-Platz erhalten hat, wird die Playoffs-Einladung an den Nächstplatzierten übertragen, der noch keine Playoffs-Einladung erhalten hat und zur Teilnahme an den Playoffs berechtigt ist.
    • Fallsdas lizenzierte Drittanbieter-Qualifikationsturnier 2 Playoff-Plätze (1 pro Plattform) erhalten hat, wird die Einladung an den Nächstplatzierten des Turniers ü Falls das Turnier in 2 separaten Divisionen abgehalten wurde, wird der Nächstplatzierte der Division eingeladen, in der sich der nicht teilnahmeberechtigte bzw. bereits qualifizierte Spieler befand.  Falls das Turnier ohne separate Divisionen abgehalten wurde, wird die Einladung an den Nächstplatzierten übertragen, der noch keine Playoffs-Einladung erhalten hat und zur Teilnahme an den Playoffs berechtigt ist. Er muss jedoch auf der Plattform des eigentlichen, nicht teilnahmeberechtigten bzw. bereits qualifizierten Qualifikanten spielen. 
    • Eventuelle Gleichstände werden anhand der Turnierregeln des lizenzierten Drittanbieter-Turniers behoben.

 

3.5 FIFA Global Series-Playoffs

Die FIFA Global Series-Playoffs ("Playoffs") bestehen aus zwei separaten Events (1 für Xbox One, 1 für PlayStation®4), die zu separaten Zeitpunkten stattfinden.  In jedem Playoff-Turnier gibt es mindestens 64 Teilnehmerplätze, für die Einladungen aus FUT Champions-Cups, lizenzierten Qualifikationsturnieren und FUT Champions Letzte Chance-Qualifikationsturnier ergehen.  Die Spieler dürfen nicht an beiden Playoff-Turnieren teilnehmen.

Die voraussichtliche Platzverteilung der einzelnen Playoff-Turniere sieht folgendermaßen aus:

  • Mindestens 8 Plätze aus FUT Champions-Cup 1
  • Mindestens 8 Plätze aus FUT Champions-Cup 2
  • Mindestens 3 Plätze aus der FUT Champions Letzte Chance-Qualifikation
  • Schätzungsweise 45 Plätze aus lizenzierten Qualifikations-Turnieren, darunter schätzungsweise:
    • 10 Plätze aus lizenzierten Partnerliga-Qualifikationsturnieren
    • 3 Plätze aus lizenzierten FIFA Online-Qualifikationsturnieren
    • 30 Plätze aus lizenzierten Drittanbieter-Qualifikationsturnieren
    • 2 Plätze aus dem lizenzierten FIFA eClub World Cup-Qualifikationsturnier


3.6 FIFA eWorld Cup 2018

Die 16 besten Spieler jedes Playoff-Turniers können eine Einladung für das von FIFA ausgerichtete FIFA eWorld Cup 2018 Grand Final-Turnier erhalten. FIFA stellt dafür eigene Teilnahmebedingungen bereit.

3.7 Reise zu den Live-Events

Der Ausrichter stellt den qualifizierten Live-Events-Teilnehmern auf eigene Kosten Reisearrangements bereit. Die Auswahl der Fluggesellschaften, Hotels und Reiseunternehmen liegt im alleinigen Ermessen des Ausrichters. 

Die Teilnehmer müssen vor der Einwilligung in Reisearrangements zu Live-Events eine Reisebereitschaftserklärung unterzeichnen. Die Reisebereitschaftserklärung wird den Teilnehmern unter der mit dem EA-Konto verbundenen E-Mail-Adresse zugesandt. Falls der Teilnehmer die Reisebereitschaftserklärung nicht innerhalb von sieben (7) Kalendertagen nach der versuchten Benachrichtigung abschließt oder er die Erklärung nicht unterzeichnet und/oder innerhalb des erforderlichen Zeitrahmens einreicht, er die Reise ablehnt, die Reise nicht annehmen kann oder an den Live-Event-Terminen unabkömmlich ist, verfallen das Reisearrangement des Teilnehmers sowie sein Platz im Wettbewerb.

Falls es sich beim Teilnehmer in seinem Land, seinem Staat oder an seinem Wohnort um einen Minderjährigen handelt, muss ein Elternteil/Erziehungsberechtigter sämtliche zur Annahme der Reise erforderlichen Unterlagen unterzeichnen und den Teilnehmer zum Live-Event begleiten. In solchen Fällen umfasst das Reisearrangement eine zusätzliche Flugreise für ein(en) (1) Elternteil/Erziehungsberechtigten. Teilnehmer und Elternteil/Erziehungsberechtigter müssen demselben Reiseplan folgen und sich Hotel/Unterkunft teilen.

Der Erhalt der Reisearrangements unterliegt der Einhaltung dieser Offiziellen Regeln. Falls ein Teilnehmer disqualifiziert wird oder seine Reise aus jeglichen Gründen verfällt, gibt der Ausrichter das Reisearrangement dieses Teilnehmers an einen Alternativspieler weiter, der dessen Teilnahmeplatz (gemäß Abschnitt 3 dieser Offiziellen Regeln) übernimmt.

Reise-Nebenkosten, z. B. Telefonanrufe, Faxkosten, Internetgebühren, Spabesuche/Schönheitssalons, Wäschereikosten, Touren/Ausflüge, Andenkenkäufe, Hotelgebühren und Fluggesellschaftsgebühren sowie jegliche anderen, nicht in diesen Offiziellen Regeln aufgeführten Kosten unterliegen der Verantwortlichkeit des Teilnehmers und seines Gastes. Der Teilnehmer kann darum geben werden, für derartige Fälle seine Kreditkarte beim Hotel vorzulegen. Hotel und Flugreise können nicht separat genutzt werden. Reise und Unterkünfte unterliegen der Verfügbarkeit und bestimmten Beschränkungen. Für zusätzliche Übernachtungen sowie jegliche mit einem verlängerten Aufenthalt verbundenen Zusatzkosten sind allein der Gewinner und sein Gast zuständig. Es können weitere Beschränkungen gelten.  

  1. Live-Events: Spielregeln & Turnierformat

4.1 Spielregeln

Alle FUT Champions-Cups und FGS-Live-Events werden im Freundschaftsspiel-Saisons-Modus von FIFA Ultimate Team in einem vom Ausrichter bereitgestellten Exemplar von FIFA 18 gespielt. Details zum Freundschaftsspiel-Saisons-Modus von FIFA Ultimate Team finden sich in Abschnitt 4.2 (Spieleinrichtung).

 

Weitere für sämtliche Live-Events-Partien geltende Regeln:

  • Die Spieler dürfen während der Turnier-Partien keinerlei Coaching erhalten. Jegliche Kommunikation (egal ob hörbar oder sichtbar) zwischen einem Spieler und einem Trainer kann als Coaching interpretiert werden.
  • Die Spieler dürfen keinerlei Geräte (abgesehen von Controllern) an eine Konsole anschließen.
  • Alle Videospielkonsolen, Fernsehgeräte und Kopfhörer werden von EA bereitgestellt.
  • Die Teilnehmer dürfen ihren eigenen Controller bereitstellen, falls der Controller keinen unfairen Vorteil gegenüber dem Gegner ermöglicht, er die Durchführung des Spiels oder des Turniers nicht stört, er für seine Funktionstüchtigkeit keine besondere Konfiguration, keine besonderen Kabel und keine besonderen Adapter erfordert und er zur Verwendung mit der Konsole, auf der der Teilnehmer antritt, vorgesehen ist.  Der Ausrichter kann im alleinigen Ermessen jegliche Controller ausschließen und Teilnehmer zur Verwendung eines bewilligten Controllers verpflichten.
  • Alle Handlungen, die dazu dienen, die Sicht des gegnerischen Spielers auf das Spielfeld zu verdecken oder ihm die Anwahl der gesteuerten Spieler zu erschweren, sind untersagt.
  • Bei sämtlichen Turnieren sind die Spieler dazu verpflichtet, ganztägig zum Spielen ihrer Partien zur Verfügung zu stehen.  Die Spieler werden rechtzeitig auf ihr nächstes Spiel hingewiesen, und Spieler, die den Austragungsort des Events verlassen, sind selber dafür verantwortlich, rechtzeitig zu ihren Partien zurückzukehren.
  • Spieler, die zur für ein Spiel festgelegten Startzeit nicht anwesend sind, werden disqualifiziert, und das Spiel wird mit 3:0 für den Gegner gewertet.
  • Die Spieler erhalten ihre designierte Spielstation, richten das Spiel ein und beginnen das Spiel erst nach Aufforderung durch einen Turnier-Offiziellen.
  • Jeder Spieler hat 2-3 Minuten Zeit, um die Steuerung anzupassen, die Aufstellung anzupassen und die Einstellungen anzupassen. Dies muss in jedem Live-Event gemäß den in Anhang C "Gameplay-Einstellungen" dargelegten Regeln geschehen. Die Verwendung individueller Aufstellungen sowie jeglicher anderer Elemente, die nicht im Ingame-Pausemenü verfügbar sind, sind untersagt.
  • In sämtlichen Situationen, in denen dies möglich ist, verfolgen Turnier-Schiedsrichter das Spielgeschehen, damit es im Falle von Spielunterbrechungen wiederhergestellt werden kann.
    • Beispiel: Bei einem Spieler kommt es in der 50. Minute zu einem Verbindungsabbruch. Der Spielstand war 2:1. Der Ausrichter bestimmt die Fortsetzung des Spiels in der ersten Halbzeit (die als zweite Halbzeit gewertet wird) bei einem angenommenen Spielstand von 2:1. Die Teilnehmer haben in diesem Fall bis zum Pausenpfiff Zeit, um einen Sieger zu ermitteln.
  • Tritt bei einem Spieler ein Problem auf, das seiner Meinung nach seinem Gegner einen unfairen Vorteil verschafft, muss er das Spiel pausieren (oder seinen Gegner bitten, das Spiel zu pausieren) und den Schiedsrichter auf das Problem hinweisen.  Der Schiedsrichter wird das Problem beheben. Wurde das Problem nach Meinung des Spielers nicht zufriedenstellend behoben, kann er um ein Eingreifen des Hauptschiedsrichters bitten.  Die Entscheidungen des Hauptschiedsrichters und des Turnierausrichters sind bindend.

4.1.1 Spielunterbrechungen und Pausen:

  • Jeder Spieler darf das Spiel maximal 5 Mal pausieren. Wenn ein Spieler eine Partie pausiert, muss er eine taktische Mannschaftsänderung (z. B. eine Auswechslung, eine Formationsänderung oder taktische Anpassungen) durchführen.
  • Die Spieler dürfen das Spiel nur dann pausieren, wenn der Ball nicht im Spiel ist, d. h., wenn der Ball das Spielfeld verlassen hat, wenn ein Foul begangen wurde oder wenn ein ruhender Ball auftritt, oder wenn er in seiner eigenen Hälfte Ballbesitz hat.
  • Wird eine Partie von einem Spieler absichtlich unterbrochen oder pausiert, wenn sich der Ball im Spiel befindet, hat EA das Recht, den Spieler sofort zu disqualifizieren.
  • Wird eine Spielunterbrechung durch äußere Umstände verursacht (z. B. einen Gerätefehler oder einen Stromausfall), wird die Partie zu einem vom Ausrichter bestimmten Zeitpunkt fortgesetzt.
  • Dessen ungeachtet, darf ein Spieler eine Partie pausieren, wenn i) ein Spieler seiner Mannschaft einen Platzverweis erhält oder ii) ein Spieler seiner Mannschaft verletzt ist, um eine strategische Änderung und/oder eine Formationsänderung vorzunehmen.

4.1.2 Schiedsrichter:

  • Schiedsrichter beobachten vor Ort jegliches Spielgeschehen. Die Schiedsrichter beginnen das Spiel und verzeichnen die Ergebnisse aller Partien.
  • Die Schiedsrichter teilen den Spielern mit, wann das Spiel mit dem Anstoß und nach der Halbzeitpause beginnt.
  • Die Schiedsrichter werden durch von EA zugewiesene spezielle ID-Tags oder Abzeichen eindeutig gekennzeichnet.
  • Die Entscheidungen der Schiedsrichter sind final und bindend.

4.2 Spieleinrichtung

Der zu verwendende Spielmodus ist der Freundschaftsspiel-Saisons-Modus von FIFA Ultimate Team.  

Die Teamaufbau-Bedingungen der Wettbewerbs-Partien können im alleinigen Ermessen von EA variieren und werden eine Woche vor Beginn jedes Live-Events bekanntgegeben.

 

4.2.1 Kontonutzung und Teamerstellung

Die Teilnehmer verwenden von EA ausschließlich zur Nutzung im Turnier bereitgestellte Konten. Die Teilnehmer erhalten beschränkte Anmeldedaten für diese Konten. Diese Daten dürfen nur beim Turnier verwendet werden.  Spieler, die Kontodaten an die Öffentlichkeit weitergeben, werden disqualifiziert. Alleiniger Eigentümer der Konten ist EA, und die Konten dürfen von keiner Person (einschließlich der Teilnehmer) zum persönlichen Gebrauch verwendet werden.

Die Teilnehmer können eine Mannschaft mit 11 Startspielern, 7 Bankspielern und 5 Reservespielern zusammenstellen.

4.3 Gameplay-Einstellungen

Für jedes Live-Event gelten eigene Gameplay-Einstellungen.  In Anhang C finden sich die beim FUT Champions-Cup Barcelona Live-Event geltenden Gameplay-Einstellungen.  Die Gameplay-Einstellungen der späteren Live-Events werden auf www.futchampions.com bekanntgegeben. 

Der Ausrichter behält sich das Recht vor, diese Einstellungen jederzeit und aus jeglichen Gründen zu modifizieren.

 


 

4.4 Glitches

Jeder Versuch, im Spiel einen Glitch herbeizuführen, um einen Vorteil daraus zu ziehen, ist untersagt.

Vorgehensweise nach Glitches: Erkennt der Ausrichter, dass eine Aktion, ein Tor, eine Bewegung, ein Elfmeter oder eine anderweitige Ingame-Aktion durch einen unautorisierten Glitch verursacht wurde, fällt der Ausrichter im alleinigen Ermessen die Entscheidung, in der Partie (je nach Ausgang der betroffenen Aktion) wieder einen fairen Zustand herzustellen.  

Falls es zu einem Großausfall kommt, der die für das Gameplay des designierten Spielmodus erforderliche Infrastruktur beeinträchtigt, behält sich EA das Recht vor, das Turnier-Format abzuwandeln.

  1. PREISE

5.1 Live-Event-Preise

FUT Champions-Cups-Preise

Jedes Live-Event umfasst zwei separate Divisionen, die Xbox One-Division und die PlayStation®4-Division. Folgende Preise werden für jede Division im FUT-Cup-Live-Event gemäß den Turnier-Abschlussplatzierungen der einzelnen Spieler vergeben:

 

 

A

B

C

1

Platzierungen

Spielerzahl

Preis (jeweils)

2

65-128

64

0

3

33-64

32

1.000 $

4

17-32

16

2.500 $

5

9-16

8

5.000 $

6

5-8 

4

8.000 $

7

3-4 

2

10.000 $

8

2

1

14.000 $

9

1

1

22.000 $

 

Wie oben dargelegt, kann die Leistung in einem FUT Champions-Cups-Event auch zur Qualifikation für die FGS-Playoffs führen, die mit eigenen Geldpreisen und einer eigenen Trophäe verbunden sind.


 

Playoff-Preise 

Das Preisgeld wird an die Playoffs-Gewinner gemäß ihrer Turnier-Abschlussplatzierung vergeben:

Platzierungen

Spielerzahl

Preis (jeweils)

33-64

32

1.000 $

17-32 

16

2.500 $

9-16

8

8.000 $

5-8

4

10.000 $

3-4

2

12.000 $

2

1

16.000 $

1

1

35.000 $

5.2 Preis-Bedingungen

Die Preise sind nicht übertragbar.  Der Preis kann nicht gegen Bargeld, andere Waren oder Dienstleistungen ausgetauscht werden, allerdings behält sich der Ausrichter das Recht vor, einen Ersatzpreis von ungefähr gleichem Wert zur Verfügung zu stellen, falls der ursprüngliche Preis nicht verfügbar ist. Für alle oben nicht angeführten Nebenkosten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf alle Bundes-, staatlichen und lokalen Steuern sowie internationalen Gebühren, ist allein der Gewinner verantwortlich.

 

Potenzielle Gewinner müssen am Ende des Live-Events eine Erklärung der Teilnahmeberechtigung und eine Publicity- und Haftungsfreistellung ausfüllen und unterzeichnen, um ihren Preis zu erhalten. Falls ein potenzieller Gewinner die Erklärung der Teilnahmeberechtigung nicht unterzeichnet und/oder einreicht, er den Preis ablehnt oder nicht zum Erhalt des Preises berechtigt ist, gilt dies als Verzicht auf den Preis. Wenn ein Gewinner mindestens 16 Jahre alt ist, in seinem Land/Staat oder an seinem Wohnsitz jedoch als minderjährig gilt, müssen alle notwendigen Dokumente (gemäß geltenden Gesetzen) von einem Elternteil oder Erziehungsberechtigten unter Vorlage eines Ausweises unterzeichnet werden. Der Erhalt eines Preises erfolgt vorbehaltlich der Einhaltung dieser Offiziellen Regeln; alle Preise, die im Einklang mit diesen Offiziellen Regeln angefordert werden, werden verliehen. Wird ein potenzieller Gewinner disqualifiziert oder wird der Preis aus irgendeinem Grund verwirkt, vergibt der Ausrichter den jeweiligen Preis (falls die Art des Preises dies zeitlich zulässt) an den nächsten teilnahmeberechtigten Teilnehmer.  Es werden nur drei (3) alternative Gewinner benannt, danach behält EA sich das Recht vor, den jeweiligen Preis nach seinem alleinigen Ermessen an eine wohltätige Organisation nach Wahl des Ausrichters zu spenden. Potenzielle Gewinner können aufgefordert werden, eine Postadresse anzugeben, um den Preis zu erhalten. Die Lieferung der Preise kann bis zu 3 Monate in Anspruch nehmen.

  1. ALLGEMEINE BEDINGUNGEN

Die personenbezogenen Daten der Teilnehmer unterliegen der Datenschutz- und Cookie-Richtlinie des Ausrichters (einsehbar unter privacy.ea.com/de) und werden zu den dort dargelegten Zwecken verwendet. Die personenbezogenen Daten des Teilnehmers werden darüber hinaus zum Zwecke der Organisation, der Durchführung und der Überwachung des Wettbewerbs sowie der Preisvergabe, inklusive (im Gewinnfalle) der Veröffentlichung (i) seines Namens auf der Gewinnernamen-Liste und (ii) seines Namens und seines Landes online und in anderen Medien in Verbindung mit dem Wettbewerb, verarbeitet.

Die personenbezogenen Daten werden in den USA oder anderen Ländern verarbeitet, in denen EA, seine untergeordneten Unternehmen oder die Vertreter von Drittanbietern tätig sind. Mit der Teilnahme am Wettbewerb stimmt der Teilnehmer zu, dass seine personenbezogenen Daten an Empfänger in den USA oder anderen Ländern übertragen werden können, deren Datenschutzrichtlinien eventuell nicht den Gesetzen seines Landes entsprechen.

EA nimmt am U.S.-Swiss Privacy Shield Framework-Abkommen zur Erhebung, Verwendung und Vorratspeicherung von Daten aus der Schweiz teil. Neben den verschiedenen von EA bei der Durchführung von grenzüberschreitenden Übertragungen verwendeten Mechanismen halten wir uns zudem weiterhin an die Privacy Shield-Grundsätze bezüglich Benachrichtigung, Wahl, Weiterleitung, Datenschutz, Datenintegrität, Zugang und Durchsetzung. Weitere Informationen zum Privacy Shield-Programm sowie unsere Zertifizierung findest du unter https://www.privacyshield.gov/welcome.   

Die Teilnehmer haben das Recht, auf ihre personenbezogenen Informationen zuzugreifen, sie zurückzuziehen oder sie zu korrigieren. Teilnehmer können dies beantragen, indem sie eine entsprechende Nachricht mit dem Betreff "FIFA 18 Global Series" an EASportsFIFAGlobalSeries@ea.com senden. EASPORTSFIFAGLOBALSERIES@EA.COM

Für Personen mit ständigem Wohnsitz in Frankreich: Personenbezogene Informationen, die im Rahmen dieses Wettbewerbs dem Ausrichter zur Verfügung gestellt werden, werden gemäß dem Gesetz „Informatique et Libertés n°78-17“ vom 6. Januar 1978 verarbeitet.

Für Personen mit ständigem Wohnsitz in Spanien: Die Sammlung, Verarbeitung und Übertragung personenbezogener Daten, die für diesen Wettbewerb erforderlich sein könnte, unterliegt dem Datenschutzrecht der Vereinigten Staaten von Amerika. Hinsichtlich derjenigen Aspekte dieser Vorgänge, die möglicherweise besonderem spanischen Datenschutzrecht (einschließlich des Gesetzes "Ley Orgánica 15/1999 de Protección de Datos de Carácter Personal" vom 13. Dezember 1999) unterliegen, ist jedoch vereinbart, dass Electronic Arts Software S.L., Calle Via de los poblados, 3 edificio 3, 28033 Madrid, SPANIEN (der "Daten-Verantwortliche") für das Datensystem verantwortlich ist, das die personenbezogenen Daten der Teilnehmer wie oben angeführt zur Verwaltung des Wettbewerbs und Einlösung der Preise sammelt und verarbeitet. Die Sammlung und Verarbeitung personenbezogener Daten kann in Gebieten wie den USA durchgeführt werden, deren Gesetze möglicherweise nicht das in der Europäischen Union zutreffende Datenschutzniveau gewährleisten. Die personenbezogenen Daten können zur Unterstützung des Daten-Verantwortlichen bei der Durchführung des Wettbewerbs an den Ausrichter und dessen Tochtergesellschaften (in Spanien und anderen Ländern wie den USA, deren Gesetze möglicherweise nicht das in der Europäischen Union zutreffende Datenschutzniveau gewährleisten) übermittelt werden. Zur ordnungsgemäßen Durchführung des Wettbewerbs können personenbezogene Daten außerdem in jeglichen Medien, darunter auch dem Internet, öffentlich verbreitet werden (dies trifft auch auf Länder wie die USA zu, deren Gesetze möglicherweise nicht das in der Europäischen Union zutreffende Datenschutzniveau gewährleisten). Jegliche Rechtsansprüche der Teilnehmer im Zusammenhang mit dem Datenschutzrecht (darunter auch das Recht, auf ihre Daten zuzugreifen, sie zurückzuziehen, sie zu korrigieren oder Einwand zu erheben) sollten vor dem Ausrichter wie oben angeführt vorgebracht werden.

Durch die Teilnahme an diesem Wettbewerb erklärt sich jeder Teilnehmer mit folgenden Bestimmungen einverstanden:

(a) Der Teilnehmer übernimmt (im gesetzlich zulässigen Höchstmaß) die alleinige Verantwortung für Verletzungen, inklusive Personenschäden und Sachschäden, die durch die Teilnahme an einem beliebigen Turnier oder die Annahme, den Besitz oder die Nutzung eines Preises entstehen; und

 

(b) Der Teilnehmer stellt im vollen gesetzlich zulässigen Maß (sowie in Australien gemäß dem Australischen Konsumentenschutzgesetz, ohne Ausschluss, Einschränkung oder Veränderung jeglicher Rechte, die dem Teilnehmer als Verbraucher durch dieses Gesetz im Hinblick auf die Durchführung des Wettbewerbs bzw. den Gewinn eines Preises zustehen) den Ausrichter und seine Vertreter frei von jeglicher und sämtlicher Haftung oder jeglichen Verletzungen, Verlusten, Schäden, Rechten, Klagegründen oder Klagen im Zusammenhang mit diesem Wettbewerb oder mit dem Wettbewerb verbundenen Aktivitäten oder dem Empfang, dem Besitz, der Nutzung oder dem Missbrauch von gewonnenen Preisen, mit Ausnahme von Bewohnern von Großbritannien und Frankreich in Bezug auf Forderungen aus Tod oder Verletzungen, die sich durch die Fahrlässigkeit von EA ergeben, und mit Ausnahme von Bewohnern von Großbritannien in Bezug auf Forderungen, die sich aus dem Deliktrecht der Täuschung oder anderen per Gesetz nicht ausschließbaren Haftungen ergeben;

Mit der Teilnahme an diesem Wettbewerb erkennt jeder Teilnehmer an, (1) dass der Ausrichter in Bezug auf den Preis und alle weiteren vom Ausrichter und seinen angeschlossenen Unternehmen unentgeltlich zur Verfügung gestellten Produkte oder Dienstleistungen nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit haftet. (2) In allen anderen Fällen haftet der Ausrichter lediglich für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Im Falle leichter Fahrlässigkeit haftet der Ausrichter jedoch lediglich für Verstöße gegen wesentliche vertragliche Pflichten, wie beispielsweise Verzögerungen oder Unmöglichkeit der Leistung, für die der Ausrichter verantwortlich gemacht werden kann. Die Haftung im Falle eines Verstoßes gegen eine solche wesentliche Pflicht beschränkt sich auf gewöhnlichen Vertragsschaden, dessen Eintritt seitens des Ausrichters bei Vertragsabschluss aufgrund der zu diesem Zeitpunkt bekannten Umstände zu erwarten gewesen wäre. „Wesentliche vertragliche Pflichten“ sind die Pflichten, deren Einhaltung zur ordnungsgemäßen Erfüllung des Vertrags und seines Zwecks wesentlich sind und auf deren Einhaltung der Endkunde sich verlassen kann. Obige Beschränkungen der Haftung gelten nicht im Fall ausdrücklicher Garantien von EA, im Falle von Vorsatz und Verletzungen des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie im Falle von zwingenden gesetzlichen Vorschriften.

 

(c) EAs Entscheidungen im Zusammenhang mit allen mit diesem Wettbewerb verbundenen Angelegenheiten sind endgültig und bindend;

 

(d) Der Wettbewerb unterliegt den Gesetzen des Staates Kalifornien, und jegliche Ansprüche müssen in den USA geltend gemacht werden.

Für Teilnehmer mit Wohnsitz in Österreich, Deutschland und Polen bewirkt ungeachtet dessen nichts in diesen Offiziellen Regeln, dass du von den dir durch die Gesetze deines Wohnsitzlandes eingeräumten Verbraucherschutzrechten beraubt wirst, von denen nicht durch Vereinbarung abgewichen werden kann.

 

(e) EA behält sich das Recht vor, den Wettbewerb gänzlich oder in Teilen abzubrechen, auszusetzen und/oder zu modifizieren, falls Täuschungen, technische Fehler oder andere Faktoren nach alleinigem Ermessen des Ausrichters die Integrität oder die einwandfreie Durchführbarkeit des Wettbewerbs beeinträchtigen. Bei einem vorzeitigen Ende darf der Ausrichter nach alleinigem Ermessen die Gewinner unter allen unverdächtigen, teilnahmeberechtigten Beiträgen, die bis zu diesem Zeitpunkt eingegangen sind, mittels des oben aufgeführten Bewertungsverfahrens ermitteln.  Der Ausrichter behält sich das Recht vor, nach seinem alleinigen Ermessen jeden zu disqualifizieren, der das Teilnahmeverfahren oder den Betrieb des Wettbewerbs manipuliert oder gegen diese Offiziellen Regeln oder die eines anderen Wettbewerbs verstößt oder unsportlich oder störend handelt, sowie sämtliche verbundenen Teilnahmen für nichtig zu erklären.  Jeder Versuch einer Person, den rechtmäßigen Betrieb des Wettbewerbs vorsätzlich zu beeinflussen, kann einen Verstoß gegen Zivil- und Strafrecht darstellen. Sollte ein solcher Versuch unternommen werden, behält der Ausrichter sich das Recht vor, Schadensersatz und andere Entschädigungen (darunter Rechtsanwaltshonorare) bis zum größtmöglichen vom Gesetz erlaubten Umfang von dieser Person zu fordern. Ein Versäumnis des Ausrichters, eine Bestimmung dieser Offiziellen Regeln durchzusetzen, gilt nicht als Verzicht auf diese Bestimmung.

 

(f) Durch die Annahme eines beliebigen Preises wird EA das Recht erteilt, die unten genannten Daten und jegliche weitere im Rahmen der FGS bereitgestellten Daten zur Verwaltung, Vermarktung und Bewerbung der FGS einzusetzen, ohne Zustimmung oder Vergütung des Teilnehmers, falls nicht im Folgenden anderweitig dargelegt:

  • Hintergrund-Daten: Vollständiger Name, Land des Wohnsitzes, Alter, Plattform, Persona (Xbox Live-Gamertag oder Online-ID), Position auf der Monats-Bestenliste im Qualifikations-Monat
  • Fußball-Fandaten: Lieblings-Proficlub, Lieblings-Profispieler, Lieblings-FUT-Spielerobjekt
  • Social Media-Daten: Twitter-Handle und Twitch-Konto (falls zutreffend)
  • Foto: Jeder Spieler muss gemäß der von EA bereitgestellten Vorlage eine Reihe standardmäßiger Portraitbilder einreichen
  • Weitere Daten zur Turnier-Verwaltung: Hemdgröße, Ernährungseinschränkungen, Handynummer

 

(g) Der Teilnehmer anerkennt und willigt ein, dass EA seine Kontodaten (Name, Online-ID, Alter, Land, Gameplay-Statistiken und Ergebnisse sowie E-Mail-Adresse) an FIFA weitergeben darf, und dass FIFA seine Kontodaten zum Zwecke der Verwaltung aller Events (z. B. FIFA eWorld Cup 2018) einsetzt, beispielsweise um den Teilnehmer per E-Mail und/oder durch anderweitige Methoden zu kontaktieren.

(h) Die Spieler anerkennen, dass das Aushändigen und Annehmen von Bestechungen illegal ist.  EA behält sich das Recht vor, jegliche Teilnehmer im alleinigen Ermessen zu disqualifizieren, die sich an jeglichen illegalen Handlungen beteiligen.

Nichts in diesen offiziellen Teilnahmebedingungen darf so ausgelegt werden, dass die gesetzlichen Verbraucherrechte eines Gewinners oder Teilnehmers eingeschränkt oder ausgeschlossen werden.

 

Liste der Gewinner.

Wir werden die Namen der bestätigten Gewinner online 1-2 Wochen nach dem Ende des jeweiligen Live-Events auf www.futchampions.com veröffentlichen. Diese Liste wird bis 2 Monate nach Ende der FIFA 18 Global Series bereitgestellt.

Kommerzielle Rechte.

  • Sämtliche im Zusammenhang mit der FIFA 18 Global Series stehenden kommerziellen Rechte (beispielsweise alle und jegliche Vermarktungs- und Medien-Rechte) liegen bei EA.
  • Der Teilnehmer darf sich keinesfalls in kommerzieller Hinsicht mit der FIFA 18 Global Series und/oder EA in Verbindung stellen oder urheberrechtlich geschütztes EA-Material verwenden und darf auch keinem Dritten eine derartige Handlung gestatten, ohne dass dies im Vorfeld von EA schriftlich genehmigt wurde. EA kann eine derartige Genehmigung im alleinigen Ermessen erteilen oder verweigern.
  • Jeder Teilnehmer oder jeder Werbesponsor eines Teilnehmers, der im Zusammenhang mit der FIFA 18 Global Series (beispielsweise an einem Austragungsort eines FIFA 18 Global Series-Turniers) Werbe- oder Marketingaktivitäten durchführen oder ermöglichen möchte, muss zuvor die schriftliche Genehmigung von EA einholen. EA kann eine derartige Genehmigung im alleinigen Ermessen erteilen oder verweigern.
  • Das Aufnehmen oder Verbreiten von Bildern oder Videomaterial im Hinblick auf die FIFA 18 Global Series zu kommerziellen Zwecken durch den Teilnehmer oder im Auftrag des Teilnehmers ist strikt untersagt.

 

 

Anhang A: Verhaltensregeln

Die folgenden Verhaltensregeln gelten für alle Spieler der FIFA 18 Global Series in jeglichen Wettbewerbsphasen, falls nicht anderweitig angegeben.  EA behält sich das Recht vor, im alleinigen Ermessen Strafen und Sanktionen auszusprechen oder Spieler zu disqualifizieren.

Spielerverhalten

Die Spieler müssen sich in angemessener Weise verhalten und Zuschauer, Pressevertreter, Turnier-Offizielle und andere Spieler freundlich und höflich behandeln.  Diese Anforderungen gelten offline und online, darunter auch im Hinblick auf Social-Media-Verhalten und Live-Stream-Aktivitäten.  Alle Spieler müssen sich sportlich verhalten und die EA-Verhaltensregeln (einsehbar unter terms.ea.com) jederzeit einhalten, auch, wenn sie nicht an von EA lizenzierten Events teilnehmen.  Zu den von den EA-Verhaltensregeln untersagten Verhaltensweisen gehören beispielsweise: 

  • Verstöße gegen jegliche Gesetze, Regeln oder Vorschriften, wie von EA im alleinigen Ermessen festgelegt;
  • Der Einsatz jeglicher Software oder Programme, die EA-Services oder die Computer oder das Eigentum Dritter stören oder beeinträchtigen;
  • Das Stören oder Beeinträchtigen der EA-Service-Nutzung durch Dritte;
  • Belästigungen, Drohungen, Mobbing, wiederholtes Senden unaufgeforderter Nachrichten sowie persönliche Angriffe/Ausdrucksweisen hinsichtlich Ethnie, sexueller Orientierung, Religion, Herkunft etc.; hasserfüllte Sprache wird nicht toleriert;
  • Das Veröffentlichen, Posten, Hochladen oder Verbreiten von Inhalten bzw. das Organisieren von oder die Teilnahme an jeglichen Aktivitäten, Gruppen oder Gilden, die von EA (nach objektiver, nachvollziehbarer Abwägung) als unangemessen, beleidigend, hasserfüllt, belästigend, obszön, diffamierend, bedrohend, vulgär, sexuell explizit, aufdringlich, störend oder gesetzeswidrig angesehen werden;
  • Der Einsatz von Exploits, Cheats, undokumentierter Features, Designfehler oder Probleme innerhalb der EA-Services;
  • Verkauf, Kauf, Tausch oder anderweitige Weitergabe bzw. das Anbieten der Weitergabe von EA-Konten, jeglicher persönlicher Zugriffe auf EA-Services oder jeglicher anderer mit deinem EA-Konto verbundener EA-Inhalte, wie beispielsweise virtuelle EA-Währung oder sonstige Anrechte, sowohl innerhalb der EA-Services als auch auf Drittanbieter-Websites oder in Verbindung mit Transaktionen außerhalb des Spiels, falls dies nicht ausdrücklich von EA genehmigt wurde;
  • Die Teilnahme an jeglichen sonstigen Aktivitäten, die das friedliche, faire und respektvolle Klima in EA-Services erheblich stören; oder
  • Werbung für, Ermunterung zu oder Teilnahme an jeglichen oben dargelegten untersagten Aktivitäten.

 

 

Jeder Teilnehmer muss den anderen Teilnehmern und den Schiedsrichtern mit angemessenem Respekt gegenübertreten. Drohendes Verhalten gegenüber Schiedsrichtern und anderen Teilnehmern wird nicht toleriert. Vorfälle und Strafmaßnahmen werden im alleinigen Ermessen des Turnierausrichters behandelt. Die Teilnehmer müssen sich jederzeit an die Anweisungen des Turnierausrichters halten. Alle Teilnehmer müssen den Anweisungen des Ausrichters Folge leisten. Der Ausrichter behält sich das Recht vor, jegliche Spieler des Wettbewerbs in jeder Phase, zu jeder Zeit und aus jedem Grund mit Sanktionen zu belegen.

Während des Turniers: 

  • Die Spieler müssen sich in angemessener Weise verhalten und Zuschauer, Pressevertreter, Turnier-Offizielle und andere Spieler freundlich und höflich behandeln. Diese Anforderungen gelten offline und online, darunter auch im Hinblick auf Social-Media-Verhalten und Live-Stream-Aktivitäten.  Alle Spieler müssen sich jederzeit an die Grundregeln sportlichen Verhaltens halten.
  • Obszöne oder beleidigende Sprache ist den Spielern untersagt.
  • Beleidigendes Verhalten, wie beispielsweise der Einsatz von Belästigungen oder Drohungen, ist untersagt.
  • Körperliche Belästigungen, Kämpfe oder jegliche Drohhandlungen oder drohende Sprache im Hinblick auf einen Spieler, einen Zuschauer, einen Offiziellen oder eine beliebige andere Person sind untersagt.
  • Es ist untersagt, Spielkonsolen, Controller oder jegliche andere Turniermaterialien zu beschädigen oder zu missbrauchen.
  • Alle Handlungen, die die Durchführung eines Spiels stören, wie beispielsweise das absichtliche Beschädigen der Spielkonsole, das Ausschalten des Stroms und der Missbrauch der Ingame-Pausenfunktion sind verboten und können zur Zwangsaufgabe und/oder zur Disqualifizierung im Wettbewerb führen.
  • Wetthandlungen, wie beispielsweise das Wetten auf Spielergebnisse, sind verboten.
  • Die Spieler dürfen keinerlei von EA SPORTS oder deren zugehörigen Unternehmen bereitgestellten vertraulichen Informationen an Dritte oder Gruppen Dritter (z. B. über Social Media-Websites) veröffentlichen.
  • Die Spieler dürfen keinerlei Geschenke, Belohnungen oder Vergünstigungen annehmen, die ihnen im Hinblick auf die Teilnahme an der FGS angeboten werden. Einzige Ausnahme dieser Regel ist die gemäß der Spielerleistung erfolgende Vergütung durch Sponsoren.
  • Alle Spieler müssen für jegliche Preiszeremonien und Interviews nach dem Turnier, für die gesamte Dauer des Live-Events und für jegliche von EA angeforderten Werbeaktivitäten zur Verfügung stehen. Wird ein Spieler von EA zu derartigen Zeremonien eingeladen, verfallen bei Nichterscheinen seine Preisanrechte und die damit verbundenen Vorteile.

Geheimabsprachen-Richtlinie

Als Geheimabsprache gilt jegliche Absprache zwischen mindestens zwei Spielern, die zum Nachteil anderer Spieler des Wettbewerbs erfolgt. Geheimabsprachen zwischen Spielern sind strikt untersagt. Wenn EA davon ausgeht, dass ein Teilnehmer in einer jeglichen Phase der FIFA 18 Global Series an einer Absprache beteiligt war, wird er aus dem Wettbewerb ausgeschlossen und muss jegliche in Live-Events erhaltenen Vergütungen und Preise zurückgeben. Darüber hinaus kann auch sein FIFA 18-Konto gesperrt werden.

 

Beispiele für Geheimabsprachen:

 

  • Das absichtliche Verlieren eines Spiels aus jeglichen Gründen, sowohl in der Online-Qualifikation als auch bei Live-Events.
  • Das Spielen im Namen eines anderen Wettkämpfers, inklusive der Nutzung eines Zweit-Kontos, zur Unterstützung in der Online-Qualifikation oder in den Live-Events.
  • Jegliche Ergebnisabsprachen.
  • Jegliches "Softplay", d. h. ein absichtlich schwaches Spiel eines Spielers, das dem Gegner einen hohen Sieg und ein Verbessern seiner Tordifferenz ermöglicht.
  • Absprachen zum Teilen des Preisgeldes.
  • Das Zulassen von mehr oder weniger Toren, als der Gegner im Normalfall erzielen würde, um die Tordifferenz zu manipulieren.

Drogen- & Alkohol-Richtlinie bei Live-Events

  • Den Spielern ist der Gebrauch von Alkohol oder Drogen am Austragungsort während ihres gesamten Aufenthalts für die gesamte Dauer des Events untersagt.
  • Die Spieler dürfen bei ihrer Teilnahme nicht unter Drogeneinfluss stehen.
  • Bei allen Live-Events gilt (mit Ausnahme ausgewiesener Bereiche) ein Rauchverbot; dies gilt auch für E-Zigaretten und Vaporizer).

Kleidungsvorschriften bei Live-Events

  • Die Spieler müssen bei den Live-Events eine von EA oder von einem akzeptierten Werbesponsor bereitgestellte Uniform tragen. Auf entsprechende Anweisung müssen alle Spieler ihre bereitgestellte oder akzeptierte Uniform tragen.
    • Alle Spieler, die ein Kleidungsstück eines Werbesponsors tragen möchten, müssen mindestens zwei Wochen vor der Abhaltung des Live-Events eine schriftliche Anfrage an EA einreichen. EA kann derartige Anfragen im alleinigen Ermessen genehmigen oder ablehnen. Weitere Einzelheiten zu Spieler-Sponsorenverträgen finden sich unten im Spieler-Sponsorenverträge-Abschnitt.
  • Die Spieler müssen Kleidung tragen, die den Umständen und dem Schauplatz eines Events entspricht. Dies gilt auch für alle und jegliche Events, an denen die Spieler im Zusammenhang mit den FUT Champions-Cups oder den Playoffs teilnehmen.
  • Die Spieler dürfen keine Objekte anziehen, tragen oder mit sich führen, die eine politische Aussage haben oder die nach Ansicht von EA ein negatives Licht auf EA, seine Partner oder den Wettbewerb werfen.
  • Die Spieler dürfen im Zusammenhang mit dem Wettbewerb keinerlei Werbeaktivitäten durchführen, sofern dies nicht schriftlich von EA genehmigt wurde.

Strafmaßnahmen

Ein Verstoß gegen jeglichen Teil dieser Offiziellen Regeln führt im alleinigen Ermessen von EA zu (a) Sanktionen und/oder (b) einem Verlust des Gewinner-Status. Alle Spieler müssen den Anweisungen von EA Folge leisten. Alle von EA erfolgten Entscheidungen und Auslegungen sind endgültig und bindend. EA behält sich das Recht vor, jegliche Spieler des Wettbewerbs in jeder Phase, zu jeder Zeit und aus jedem Grund mit Sanktionen zu belegen. Mögliche Strafmaßnahmen umfassen (in unverbindlicher Reihenfolge):

 

  • Warnung
  • Ermahnung
  • Zwangsaufgabe eines einzelnen Spiels
  • Zwangsaufgabe aller Spiele
  • Verlust von Preisen (z. B. Preisgelder und bezahlter Reisekosten)
  • Disqualifizierung von der FIFA 18 Global Series

 

EA hat darüber hinaus das Recht, gegen Spieler ergangene Strafen bekanntzugeben. Von EA bestrafte Spieler verzichten hiermit auf ihr Recht, jegliche Rechtsmaßnahmen gegen die FIFA 18 Global Series, Electronic Arts und/oder deren zugehörige Unternehmen zu ergreifen.

Spieler-Sponsorenverträge

Die Spieler der FIFA 18 Global Series können Werbesponsoren verpflichten. Bei der Verpflichtung von Werbesponsoren gilt jedoch ein Ausschluss bestimmter Kategorien und Branchen. Gehört der Werbesponsor diesen unten genannten Einschränkungskategorien an, darf der Spieler seinen Werbesponsor nicht im Zusammenhang mit der FIFA 18 Global Series oder während dieser zeigen. EA kann die unten aufgeführte Liste jederzeit aktualisieren. Diese Liste umfasst (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) die verbotenen Werbesponsoren:

 

  • Wettanbieter oder Wett-Websites
  • Alkohol, Tabak und/oder Drogen
  • Websites oder Unternehmen, die FIFA Ultimate Team-Münzen bewerben oder verkaufen
  • Schusswaffen oder jegliche sonstige Waffen
  • Pornografische oder für Erwachsene vorgesehene Materialien
  • Produkte oder Dienstleistungen direkter Mitbewerber von EA, seinen Partnern und anderen zugehörigen Marken
  • Direkte Mitbewerber der offiziellen FIFA-Marketingpartner

 

EA behält sich das Recht vor, jegliche Dritte im alleinigen Ermessen zu verbieten.

Gamertag/Online-ID

Die Wettkämpfer werden aufgefordert, zur eindeutigen Kenntlichmachung in den Live-Events einen unverkennbaren Namen auszuwählen. Dabei kann es sich um die Online-ID oder den Gamertag handeln, dies ist jedoch nicht zwingend erforderlich. Der Name muss sich von den Namen der anderen Wettkämpfer unterscheiden und darf vom Ausrichter und seinen zugehörigen Vertretern nicht als obszön eingeschätzt werden.

Anhang B: Länder

 

Hier kommt eine Liste aller teilnahmeberechtigten Länder:

 

Argentinien

Australien

Österreich

Belgien

Brasilien

Bulgarien

Kanada (inkl. Quebec)

Chile

China

Kolumbien

Kroatien

Tschechische Republik

Dänemark

Estland

Finnland

Frankreich

Deutschland

Großbritannien

Griechenland

Hongkong

Ungarn

Island

Indonesien

Irland

Israel

Italien

Japan

Kuwait

Luxemburg

Malaysia

Malta

Mexiko

Niederlande

Niederländische Antillen

Neuseeland

Nordirland

Norwegen

Peru

Philippinen

Polen

Portugal

Puerto Rico

Katar

Rumänien

Russische Föderation

Saudi-Arabien

Singapur

Slowakei

Südafrika

Südkorea

Spanien

Schweden

Schweiz

Taiwan

Thailand

Türkei

Ukraine

Vereinigte Arabische Emirate

Vereinigtes Königreich

USA

 

 

Anhang C: FUT Champions-Cup Barcelona

Turnierformat & Gameplay-Einstellungen

 

Die folgenden Spielregeln gelten für das FUT Champions-Cup Barcelona Live-Event.  Die Partien werden in einem von EA bereitgestellten FIFA 18-Exemplar im "Freundschaftsspiel-Saisons"-Modus von FIFA 18 Ultimate Team gespielt.  

EA behält sich im eigenen Ermessen das Recht vor, die Regeln ohne Ankündigung jederzeit vor dem Wettbewerb oder während des Wettbewerbs zu ändern bzw. anzupassen, zu ergänzen oder einzelne Klauseln zu entfernen. 

 

Spielregeln

Jede Partie ("Partie") des FUT Champions-Cups besteht aus zwei Spielen derselben Gegner, in denen das Gesamtergebnis beider Spiele den Sieger bestimmt. 

Spieleinrichtungs-Anweisungen

Sämtliche Spiele werden unter Verwendung der Standard-Spieleinstellungen im Freundschaftsspiel-Saisons-Modus von FIFA 18 Ultimate Team gespielt.  Im Rückspiel jeder Partie wird das Gesamtergebnis über die Spielvorbereitungs-Einstellungsoptionen eingerichtet.

Gameplay-Einstellungen

Die im Folgenden genannten Gameplay-Einstellungen werden vom Freundschaftsspiel-Saisons-Modus von FIFA 18 Ultimate Team festgelegt:

  • Schwierigkeitsgrad: Weltklasse
  • Halbzeitlänge: 6 Minuten
  • Stadion-Einstellungen
    • Stadion: FEWC-Stadion
    • Jahreszeit: Herbst
    • Tageszeit: 15:00 Uhr
    • Spielfeldverschleiß: Ohne

 

Zwingende Einstellungen

Folgende Einstellungen werden für alle Spieler vorgegeben und sind unveränderlich:

  • HUD: Spielername & Anzeige
  • Spieleranzeige: Spielername
  • Zeit/Ergebnis-Anzeige: Ein
  • Radar: 2D
  • Gamertag-Anzeige: Aus
  • Kaderdurchlauf: Aus
  • Kommentar-Lautstärke: 0
  • Stadion-Ambiente: 8
  • Musik-Lautstärke: 0

Kameraeinstellungen

Folgende Einzelspieler-Kameraeinstellungen sind unzulässig:

  • Pro
  • Längsansicht

 

Verbrauchsobjekte-Einschränkungen

Die Verwendung von Verbrauchsobjekten für die Mannschaften durch die Teilnehmer ist beschränkt.  Eventuelle Änderungen der Verbrauchsobjekt-Beschränkungen werden eine Woche vor Beginn jedes Live-Events bekanntgegeben.

Die Teilnehmer dürfen folgende Verbrauchsobjekt-Typen einsetzen:

  • Vertrags-Verbrauchsobjekte
  • Positionswechsel-Verbrauchsobjekte
  • Heilungs-Verbrauchsobjekte
  • Chemistry Style-Verbrauchsobjekte
  • Managerliga-Verbrauchsobjekte
  • Fitness-Verbrauchsobjekte

Die Teilnehmer dürfen folgende Verbrauchsobjekt-Typen nicht einsetzen:

  • Training-Verbrauchsobjekte


 

Turnierformat

Der FUT-Cup wird in folgendem Turnierformat abgehalten:

  • Alle Partien bestehen aus zwei Spielen, wobei das Gesamtergebnis nach beiden Spielen den Sieger bestimmt. Falls es in einer Partie nach Abschluss des zweiten Spiels insgesamt unentschieden steht, wird der Sieger in einer Verlängerung und (falls erforderlich) in einem Elfmeterschießen ermittelt. 
  • Für jede Plattform gibt es eine Gruppenphase nach "Schweizer System" mit 64 Spielern. Die besten 32 Spieler jeder "Schweizer System"-Gruppenphase erreichen die Playoffs ihrer Plattform.
  • Für jede Plattform gibt es aus 32 Spielern bestehende Single-Elimination-Playoffs, in denen der Finalist dieser Plattform ermittelt wird.
  • Das plattformübergreifende Grand Final wird zwischen den letzten verbleibenden Spielern jeder Plattform abgehalten.

 

"Schweizer System"-Gruppenphase

Im "Schweizer System" treten die Teilnehmer gegen Gegner an, die innerhalb der "Schweizer System"-Gruppe anhand der Sieg-/Niederlagen-Bilanz ausgewählt werden.  In jeder Runde der "Schweizer System"-Gruppenphase absolvieren die Teilnehmer eine einzelne Partie gegen einen Spieler, dessen Bilanz ihrer eigenen Bilanz gleicht/ähnelt.  Sobald alle Partien einer Runde gespielt wurden, erhalten die Teilnehmer einen neuen Gegner für die nächste Runde der "Schweizer System"-Gruppenphase.

 

Erste Runde

In der ersten Runde der "Schweizer System"-Gruppenphase werden die zu spielenden Partien anhand des Qualifikationsplattform-Rangs ermittelt, den der Spieler im FUT Champions-Qualifikationsmonat errungen hat.  Auf jeder Plattform tritt der Spieler mit dem höchsten Rang (FUT-Champions-Bestenliste im Qualifikationsmonat) gegen den Spieler mit dem niedrigsten Rang an.  Beispiel: Der Spieler, der Rang 1 belegt hat, spielt gegen den Spieler, der Rang 64 belegt hat.

Folgende Runden

Die in den folgenden Runden zu spielenden Partien sind zufällig, wobei doppelte Partien möglichst vermieden werden sollten.  Falls es in einer Bilanzgruppe eine ungerade Spielerzahl gibt, kann es vorkommen, dass ein Teilnehmer gegen einen Gegner mit ähnlicher (statt identischer) Bilanz antreten muss.

 

Überblick über das "Schweizer System"

Im Folgenden werden die Spielerbilanzen auf jeder Plattform am Ende jeder Runde der "Schweizer System"-Gruppenphase dargelegt:

  • Beginn der "Schweizer System"-Gruppenphase/Beginn von Runde 1:
    • 64 Spieler mit 0-0
  • Ende von Runde 1:
    • 32 Spieler mit 1-0
    • 32 Spieler mit 0-1
  • Ende von Runde 2:
    • 16 Spieler mit 2-0
    • 32 Spieler mit 1-1
    • 16 Spieler mit 0-2
  • Ende von Runde 3:
    • 8 Spieler mit 3-0
    • 24 Spieler mit 2-1
    • 24 Spieler mit 1-2
    • 8 Spieler mit 0-3
  • Ende von Runde 4:
    • 4 Spieler mit 4-0
    • 16 Spieler mit 3-1
    • 24 Spieler mit 2-2
    • 16 Spieler mit 1-3
    • 4 Spieler mit 0-4 (die automatisch aus dem Wettbewerb ausscheiden)
  • Ende von Runde 5:
    • 2 Spieler mit 5-0
    • 10 Spieler mit 4-1
    • 20 Spieler mit 3-2
    • 20 Spieler mit 2-3
    • 8 Spieler mit 1-4 (die automatisch aus dem Wettbewerb ausscheiden)
  • Ende von Runde 6:
    • 1 Spieler mit 6-0
    • 6 Spieler mit 5-1
    • 15 Spieler mit 4-2
    • 20 Spieler mit 3-3
    • 10 Spieler mit 2-4 (die automatisch aus dem Wettbewerb ausscheiden)
  • Ende von Runde 7 – Endergebnis
    • 1 Spieler mit 7-0 oder 6-1
    • 3 Spieler mit 6-1
    • 10 Spieler mit 5-2
    • 18 Spieler mit 4-3
    • 10 Spieler mit 3-4 (die automatisch aus dem Wettbewerb ausscheiden)

Ausscheiden

Verliert ein Spieler innerhalb der "Schweizer System"-Gruppenphase vier Partien, scheidet er aus dem Turnier aus und absolviert keine weiteren Partien.

 

Weiterkommen

Gewinnt ein Spieler innerhalb der "Schweizer System"-Gruppenphase vier Partien, ist sein Weiterkommen in die Playoffs garantiert.  Spieler, die vier Partien gewonnen haben, absolvieren so lange weiter Partien, bis alle sieben Runden abgeschlossen sind.

 

Unentschiedene Partien

Endet eine Partie nach Abschluss der regulären Spielzeit des zweiten Spiels unentschieden, geht es mit einer Verlängerung weiter. Steht es auch nach Ende der 2x15-minütigen Verlängerung unentschieden, wird das Spiel im Elfmeterschießen entschieden.

Playoffs

In den Playoffs treten die 32 Spieler, die sich auf jeder Plattform in der "Schweizer System"-Gruppenphase qualifizieren, auf ihrer jeweiligen Plattform in einem Single-Elimination-Turnierbaum gegeneinander an.

 

Setzliste

Die Spieler werden anhand der Ergebnisse aus der "Schweizer System"-Gruppenphase im Single-Elimination-Turnierbaum gesetzt. Spieler, die mehr Partien gewonnen haben, werden im Turnier am höchsten gesetzt, wobei folgende Regeln gelten:

  • Der Teilnehmer, der auf jeder Plattform in der "Schweizer System"-Gruppenphase eine Bilanz von 6-0 erzielt hat, wird auf Platz 1 seines Turnierbaums gesetzt.
  • Bei identischen Bilanzen gelten folgende Entscheidungsregeln für die Turnier-Setzliste:
    • Median-Buchholz-System (Summe der gegnerischen Siege, abzüglich des besten und des schlechtesten Gegners)
    • Erzielte Gesamttore (abzüglich Elfmeter)
    • Zufällig

Weiterkommen und Ausscheiden

Die Teilnehmer absolvieren in jeder Runde des 32-Spieler-Single-Elimination-Turnierbaums eine Partie gegen den zugewiesenen Gegner.  Der Sieger der Partie kommt in die nächste Runde des Turnierbaums.  Der Verlierer der Partie scheidet aus dem Wettbewerb aus.

Abschluss des Playoff-Turnierbaums

In jedem Playoff-Turnierbaum werden so lange Partien absolviert, bis pro Konsole nur noch ein Teilnehmer übrig ist.  Diese Spieler sind die "Konsolen-Finalisten" und treten im plattformübergreifenden Grand Final an.

 

Plattformübergreifendes Grand Final

Die zwei verbleibenden Teilnehmer treten in einer plattformübergreifenden Grand Final-Partie gegeneinander an, wobei ein Spiel auf PlayStation®4 ausgetragen wird und ein Spiel auf Xbox One.

Konto-Setup

Die Teilnehmer können auf der "fremden" Plattform (also auf der Plattform, auf der sie sich nicht für das plattformübergreifende Grand Final qualifiziert haben) ein Konto und ein FIFA Ultimate Team einrichten, um damit zu spielen.   Für dieses Team gelten keinerlei Beschränkungen, und es muss auch nicht dem auf der anderen Plattform von ihnen verwendeten Team entsprechen.

In den von EA bereitgestellten Konten sind sämtliche am Donnerstag, den 18. Januar 2018 (23:59 Uhr PST) in der FIFA 18-Handelsversion verfügbaren FUT-Spielerobjekte verfügbar. 

EA behält sich im eigenen Ermessen das Recht vor, im Sinne der Fairness des Turniers Entscheidungen hinsichtlich jeglicher Objekte zu treffen, die nicht in den Regeln enthalten sind.

 

Spielreihenfolge

Zur Bestimmung der Spielreihenfolge im plattformübergreifenden Grand Final wird eine Münze geworfen.  Bei "Kopf" (wie vom Schiedsrichter festgelegt) darf der PlayStation®4-Spieler die Spielreihenfolge des plattformübergreifenden Grand Finals bestimmen.  Bei "Zahl" (wie vom Schiedsrichter festgelegt) darf der Xbox One-Spieler die Spielreihenfolge des plattformübergreifenden Grand Finals bestimmen.

Entscheidungsfindung bei Gleichständen

Falls die Partie am Ende des zweiten Spiels unentschieden steht, wird der Sieger in einer Verlängerung und (falls erforderlich) in einem Elfmeterschießen ermittelt.  Verlängerung und Elfmeterschießen werden auf derselben Plattform gespielt, auf der auch das zweite Spiel stattfindet.

Teamaufbau-Einschränkungen

Es gelten keine Teamaufbau-Einschränkungen.

Controller

Die Teilnehmer dürfen ihren eigenen Controller bereitstellen, falls der Controller keinen unfairen Vorteil gegenüber dem Gegner ermöglicht, er die Durchführung des Spiels oder des Turniers nicht stört, er für seine Funktionstüchtigkeit keine besondere Konfiguration, keine besonderen Kabel und keine besonderen Adapter erfordert und er zur Verwendung mit der Konsole, auf der der Teilnehmer antritt, vorgesehen ist. Der Ausrichter kann im alleinigen Ermessen jegliche Controller ausschließen und Teilnehmer zur Verwendung eines bewilligten Controllers verpflichten.

Administratoren und Schiedsrichter

EA legt Schiedsrichter (darunter auch einen Haupt-Schiedsrichter) fest, die das Turnier während des Events leiten.  Die Schiedsrichter werden im Turnier durch eine spezielle Uniform, ein Namensschild oder ähnliche Elemente gekennzeichnet.  Dies wird den Teilnehmern im Vorfeld des Turniers bekanntgegeben.

 

Die Schiedsrichter teilen den Spielern mit, wann sie ihre Spiele einrichten müssen und wann die Spiele (vor Beginn und nach der Halbzeit) beginnen müssen.  Darüber hinaus dürfen die Schiedsrichter die Spieler dazu auffordern, Spiele im Laufe des Turniers auch zu anderen Zeitpunkten zu pausieren.   Die Teilnehmer müssen den Anweisungen der Schiedsrichter im gesamten Turnier Folge leisten.  Die Schiedsrichter verzeichnen die Spielergebnisse, bevor es den Spielern erlaubt ist, die Spielsitzung zu verlassen oder ein neues Spiel einzurichten.

 

Spielvorbereitungs-Optionen

Falls die Spielvorbereitungs-Optionen angepasst werden müssen, stellen die Schiedsrichter sicher, dass die korrekten Einstellungen ausgewählt werden.          

Vorgehensweise bei Streitfällen

Hat ein Teilnehmer vor, in oder nach einem Spiel im Turnierverlauf eine Beschwerde, muss er sie einem Schiedsrichter mitteilen.  Der Schiedsrichter beurteilt, ob die Beschwerde zu Recht vorgebracht wurde, fällt ein Urteil und informiert die Teilnehmer über die Folgen.  Der Schiedsrichter kann im eigenen Ermessen den Haupt-Schiedsrichter und den Ausrichter hinzuziehen.

Der Teilnehmer kann den Schiedsrichter darum bitten, den Haupt-Schiedsrichter hinzuzuziehen. Der Schiedsrichter darf im eigenen Ermessen entscheiden, sich mit dem Haupt-Schiedsrichter und dem Ausrichter zu beraten.

Streitfälle nach Spielende 

Da Streitfälle nach Spielende immer äußerst schwer zu beurteilen sind, empfehlen wir, jegliche Probleme im Spiel (statt nach dem Spiel) zu melden. 

 

Die Entscheidungen des Schiedsrichters sind final und bindend.