Electronic Arts SportsThe circular EA Sports logo Electronic Arts FIFAThe EA Sports FIFA logo
Electronic Arts SportsThe EA Sports logo
Teilen

EA SPORTS tippt auf Frankreich als Weltmeister beim 2018 FIFA WORLD CUP™

Posted May 28th at 6:00am.

Der 2018 FIFA World Cup ist eines der größten Sportereignisse der Welt. Millionen von Zuschauern werden ihn in aller Welt verfolgen. Manche Fans feuern ihr Land leidenschaftlich und lautstark an, andere genießen einfach Fußball vom Allerfeinsten. Jeder Fußballfan hat seine ganz speziellen Gründe, warum er sich die WM anschaut. 

Es geht um die WM. Es geht um den wichtigsten Titel. Es geht um die Elite der Fußballwelt. Am Ende kann es nur einen Sieger geben. Und genauso, wie jeder sein Team anfeuert, hat auch jeder seine eigene Meinung, wie das Ganze am Ende ausgehen wird. EA SPORTS natürlich auch. Aber wir geben unseren Tipp mit der technologischen Hilfe von FIFA 18 ab. 

Wir haben das Turnier in FIFA 18 mit den neuen Spielerwerten aus dem 2018 FIFA World Cup-Update von der Gruppenphase bis hin zum Endspiel in Moskau simuliert. Unten findest du unsere Tipps. Teile uns deine Meinung auf Twitter, Instagram oder Facebook mit, und gib deine eigenen Tipps online in unserem WM-Tippspiel ab.

Gruppenphase

32 Teams haben sich für den 2018 World Cup qualifiziert. Sie treten nun in 8 Vierergruppen an. In der Gruppenphase ergeben sich in unserer Simulation zwar keine allzu großen Überraschungen, aber einige Entwicklungen sind durchaus bemerkenswert. 

Die Gastgeber aus Russland können sich in Gruppe A nur knapp gegen Mohamed Salahs Ägypter durchsetzen und als Zweiter hinter dem Gruppensieger Uruguay die nächste Runde erreichen. In Gruppe D gibt es erstaunlicherweise einige dramatische und tränenreiche Spiele: Argentinien verliert gegen Kroatien und wird am Ende nur Gruppenzweiter, und die EM-Lieblinge aus Island scheiden schon in der Vorrunde aus. 

Die spannendste (und wildeste) Gruppe ist aber wohl die Gruppe F: Hier kann sich Schweden am Ende nur hauchdünn vor Mexiko durchsetzen. Beide haben nach den 3 Vorrundenspielen 4 Punkte vorzuweisen, sodass eigentlich die Tordifferenz entscheiden muss - doch auch die ist mit -1 bei beiden gleich. Ausschlaggebend ist also die Zahl der erzielten Treffer. Schweden hat in der Vorrunde 5 Tore erzielt, die Mexikaner nur 4, sodass die Schweden also Gruppenzweiter werden. 

Achtelfinale

In der ersten K.O.-Runde gibt es gleich einige Überraschungen, auch wenn die meisten Turnierfavoriten das Viertelfinale erreichen. Brasilien gibt Schweden mit 4:0 überhaupt keine Chance und arbeitet weiter am Ziel, die Schmach von 2014 vergessen zu machen. Die beiden besten Spieler der Welt hingegen, Cristiano Ronaldo und Lionel Messi, müssen mit ihren Ländern im Achtelfinale die Segel streichen. Portugal verliert gegen Uruguay knapp mit 1:2, Argentinien zieht gegen Frankreich knapp mit 0:1 den Kürzeren. Und auch England muss die Koffer packen: Gegen Kolumbien kommt im Elfmeterschießen (4:5) das frühe Aus. 

Viertelfinale

Die brasilianischen Hoffnungen auf Wiedergutmachung werden im Viertelfinale von den Belgiern jäh beendet. Die Roten Teufel setzen sich mit 2:0 durch und zeigen weiter, dass der ganze Hype vor dem Turnier durchaus berechtigt war. Die europäische Dominanz zeigt sich auch in den Duellen Frankreich-Uruguay und Deutschland-Kolumbien, in denen die Franzosen und die Deutschen die Oberhand behalten. Und schließlich endet auch noch das kroatische Märchen: Nach zahlreichen Energieleistungen kommt das Aus durch ein 0:1 gegen Spanien.

Halbfinale

Ein rein europäisches Halbfinale mag auf dem Papier vielleicht eher langweilig klingen. Doch auf dem Rasen sieht das ganz anders aus! Es sind begeisternde Partien, was natürlich nicht zuletzt an der Klasse der Teams und an der Geschichte der Duelle liegt. Belgiens spektakuläres, hochtalentiertes Team gibt gegen Frankreich alles, muss sich aber dann doch mit 1:2 geschlagen geben.

Deutschland hingegen zeigt in seinem Halbfinale gegen Spanien wieder einmal, dass man im entscheidenden Moment zur Stelle ist. Der Weltmeister von 2010 hat gegen den amtierenden Weltmeister am Ende keine echte Chance, und so erreicht Die Mannschaft fulminant mit 3:1 das Finale. 

Finale

Das Finale ist, wie nicht anders zu erwarten, ein echter Krimi. Den Franzosen gelingt es, den Schwung aus dem deutschen Spiel zu nehmen, sodass es nach 120 Minuten unentschieden steht. Mit einem Spielstand von 1:1 geht es also ins Elfmeterschießen. Und auch da ist es dank cleverer Schützen und routinierter Keeper auf beiden Seiten ebenso eng, wie es schon das komplette Spiel über gewesen war. Doch dann setzen sich Les Bleus doch durch und gewinnen das Elfmeterschießen mit 4:3. 

Torjägerkrone

Der Franzose Antoine Griezmann und der Spanier Isco liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Torjägerkrone, und am Ende holen sich beide mit je 5 Treffern den Titel.

Bester Spieler

Dass Antoine Griezmann sich diesen Titel holt, ist eigentlich keine große Überraschung, schließlich ist er ja Weltmeister und bester Torjäger geworden. Aber seine Leistungen auf Seiten der Franzosen waren einfach konstant überragend. Und so ist er zu Recht der beste Spieler. 

Bester Torhüter

Obwohl die Spanier im Halbfinale ausschieden, wird David De Gea aufgrund seiner sensationellen Leistungen in Russland zum Torhüter des Turniers gewählt.

Bester Nachwuchsspieler

Für die Brasilianer war zwar bereits nach dem Viertelfinale Schluss, doch der junge Stürmer Gabriel Jesus hatte in der Vorrunde immer wieder begeistert und wird mit dem Titel als bester Nachwuchsspieler des Turniers belohnt.

Nun kennst du also die Ergebnisse der offiziellen EA SPORTS FIFA 18-Simulation. Jetzt bist du mit deinen Tipps an der Reihe! Im WM-Tippspiel kannst du jetzt deine Tipps abgeben und vielleicht sogar exklusive FIFA-Preise abräumen. 

Das 2018 FIFA World Cup Russia™-Update ist für alle FIFA 18-Spieler auf PlayStation®4, Xbox One, Nintendo Switch und PC als kostenloser Inhalts-Download verfügbar. 

 

Zurück World Cup - Spielerwerte-Bekanntgabe - ICONS Weiter Die 10 besten Gründe, warum du den World Cup in FIFA 18 spielen solltest

Ähnliche Artikel

The Journey: Was bisher geschah

In dieser Zusammenfassung von The Journey und The Journey: Hunter Returns erfährst du, wie die Karriere von Alex Hunter, Kim Hunter und Danny Williams vor The Journey: Champions verlaufen ist.

Alle neuen LaLiga-Features in FIFA 19

Die neuen FIFA 19-Features, von den 16 spanischen Stadien bis hin zu den mehr als 200 Spieler-Headscans, sorgen für das kompletteste LaLiga-Spielerlebnis in einem Videospiel.

Alex Hunter wagt den Schritt zu Real Madrid

Alex Hunter wechselt in The Journey: Champions in FIFA 19 zu Real Madrid

Neuer Anstoß in FIFA 19

Im neuen Anstoß-Modus in FIFA 19 kannst du deine Spielvarianten individuell anpassen und deine Statistiken aufzeichnen. Das sorgt für ein unterhaltsames und interaktives Spielerlebnis für sämtliche Spielstile und sämtliche Fähigkeitsstufen.

Spielnotizen

Willkommen bei FIFA 19 und unserer neuen Website mit den Spielnotizen.