Sie müssen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor Inanspruchnahme Ihre Punkte zu akzeptieren. /de/fifa/fan-rewards/terms-and-conditions Nutzungsbedingungen anzeigen

FIFA 14: Neu bei Pro Clubs

Von EA SPORTS Fussball 17.09.2013

Basierend auf dem Feedback der Community haben wir einige Änderungen am FIFA 14 Pro Clubs Modus vorgenommen. Im Pro Club Modus kannst dich mit Freunden und anderen FIFA 14 Spielern in Matches mit bis zu 11vs11 Spielern messen. Kämpfe dich durch 10 Ligen und entwickle deinen Online Pro durch Leistungen und freischaltbare Inhalte. Wirst du zur Legende?

Belohnungen und Attribute

Wir haben viel Zeit damit verbracht, uns das Feedback der Community zu den Leistungen, Attributen und freischaltbaren Inhalten durchzulesen. Auf Basis dieses Feedbacks wurden einige Veränderungen vorgenommen.

Alle Attribute wurden überarbeitet, um vor allem dem Bereich Größe und Gewicht mehr Balance zu verschaffen. Dazu haben wir uns alle Spieler in den Topligen angesehen, um so die Werte definieren zu können. Es gibt nun verschiedene Varianten, um seinen Pro zu erstellen und zu editieren, so dass es verschiedene Ausprägungen gibt, in welche Richtung sich der Pro entwickelt. Dies hat dann auch einen entsprechenden Effekt auf das Spiel. Unser Ziel war es dabei, dass sich ein vollständig entwickelter Pro realistischer anfühlen und nicht mehr so overpowered sein soll.

In einer neuen Statistik-Übersicht für deinen Online Pro siehst du die Bewertungen aus vergangenen Matches, die gesamte Statistik und die Fähigkeiten sortiert nach der Position. Wir haben das Aussehen der CPU Spieler gefixt. Nun wird das Aussehen basierend auf deiner Region gewählt. Einen speziellen Wunsch haben wir auch umgesetzt: Du kannst nun deine Trikotnummer im Spiel einsetzen.

Benutzeroberfläche

Wie auch im Hauptmenü von FIFA 14 setzen wir auch im Pro Club Modus auf die neue Benutzeroberfläche. Dadurch wird die Navigation in den Menüs vereinfacht und zusätzlicher Inhalt und Statistiken kann dargestellt werden.

Das überarbeitete Club-Einladungssystem bringt nun eine Transferübersicht mit sich, so dass du alle Anfragen als Spieler oder Manager übersichtlich auf einen Blick hast. Einladungen laufen aber auch in deinem EA SPORTS Football Club (EASFC) als Hinweis auf. Du kannst außerdem deinen Club deinen Freunden empfehlen, auch wenn du nicht der Manager bist.

Du kannst dir außerdem andere Clubs anschauen (entweder über die Suche oder die Match-Historie) und den aktuellen Saisonverlauf und den Trophäenraum anschauen und einen Transfer anfragen.

Beim Erstellen, Editieren oder Suchen nach Clubs kann nun der Filter “Positionen verfügbar” ausgewählt werden, was die Suche nach Spielern deutlich vereinfacht.
Die Vereinssuche zeigt dir nun empfohlene Clubs basierend auf den Fähigkeiten, der Sprache, der Pro-Position und weiteren Kriterien an. Außerdem kannst du dir auf einem zweiten Tab die Clubs deiner Freunde für leichteren Zugriff anzeigen lassen.

Drop-In Matches

Wir haben uns außerdem mit den Drop-In Matches befasst, da viele Spieler diesen Modus ausprobieren, bevor sie einem Club beitreten oder ihn nutzen, wenn die Teamkollegen offline sind. Im ersten Schritt haben wir die “Alle Spielen” Option in Drop-In Matches entfernt, da das unserer Meinung nach zu einer weniger spannenden Erfahrung für die Mitspieler führt. Aus dem gleichen Grund wurde die Anzahl der Spieler in den Drop-In Matches auf 5vs5 reduziert, so dass jeder Spieler mehr Ballkontakte hat und auf seiner bevorzugten Position zum Einsatz kommen kann. 11vs11 mit zufällig gewählten Spielern könnte häufig in Chaos enden, bei 5vs5 ist das schon eher möglich.

Im Bereich der Präsentation wurden neue Trikots hinzugefügt und die Stadion-Atmosphäre wurde etwas heruntergefahren. Das macht das Spielgeschehen deutlich authentischer, denn gleichzeitig nutzen die Teams auch nicht mehr die realen Trikots der Clubs. Es hat zuvor nicht wirklich Sinn gemacht, dass die Virtual Pros in einem Drop-In Match an der Stamford Bridge in Chelsea-Trikots gespielt haben.

Spiele ausmachen

Ab und an kann es zu einer echten Herausforderung werden, die Teamkollegen für ein Match organisiert zu bekommen. Dank dem EA SPORTS Football Club (EASFC) kannst du nun allen Teammitgliedern Nachrichten schicken, auch wenn sie sich in ganz anderen Spielmodi befinden. Sie können dann die Einladung annehmen und direkt in die Match-Lobby wechseln.

Die Auswahl der Trikots nach dem Matchmaking wurde entfernt (wenn du deinen Gegner bereits siehst, kannst du nicht mehr abbrechen). Stattdessen wird das Trikot ausgewählt, bevor das Matchmaking gestartet wird. Wenn sich nun also die Trikots beider Clubs zu stark ähneln, wählt das Spiel für die Trikots auf deinem Bildschirm eine andere Farbe aus. Du siehst also das Trikot, welches du ausgewählt hast und dein Gegner das, welches er ausgewählt hat.

Leaderboards

Dank eurem Feedback haben wir auch das alte Top 100 Leaderboard als Ergänzung zum Saison-Leaderboard zurückgebracht. Die Logik hinter dem Top 100 Leaderboard basiert auf der Qualität des Gegenspielers und es gibt einen Bonus abhängig von der Anzahl der Mitspieler. Im Vorteil sind also vor allem die 11vs11 Clubs da draußen.